Ein Held ist gestorben

Wenn es einen Helden unserer Zeit in Griechenland gab, dann war es Manolis Glezos.
Er starb heute. Bis zum Schluss, mit 97 Jahren, war er leidenschaftlich politisch aktiv. Er wurde sehr jung zum Helden. Kurz nachdem die Nazis Griechenland besetzt hatten, am 30. Mai 1941, kletterte er nachts zusammen mit Apostolos Sandas auf die Akropolis und riss die gehisste Hakenkreuzfahne herunter. Diese Widerstandshandlung war ein Fanal, das viele Griechen zum Widerstand anregte. Während der Besatzungszeit wurde er immer wieder verhaftet und gefoltert. Auch während der düsteren Jahrzehnte nach dem Krieg wurde er aus politischen Gründen viele Jahre in Gefängnissen festgehalten. Er wurde mehrfach zum Tode verurteilt. Sein ganzes langes Leben lang hat er sich in führenden Postionen politisch engagiert. Er war Herausgeber zweier Zeitungen und hat eine Reihe von Büchern geschrieben. Von 2014 bis zum Juli 2015 war er das älteste Mitglied des Europaparlaments.

Rede von M. Glezos zu Entschädigungen am 2. Mai 2015 im überfüllten Hamburger Rathaus

Zu Manolis Glezos siehe auch
Rolf Becker: Zum Abschied
Besatzung
Bürgerkrieg
die Jahre des Schattenstaates
Ein Manifest gegen die Unterwerfung
„Falls du überlebst, tanze auch für mich“!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kriegsschuld, Manolis Glezos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ein Held ist gestorben

  1. kokkinos vrachos schreibt:

    Diskussionsveranstaltung Deutsche kriegsschulden – Nach 70 Jahren alles erledigt? mit Manolis Glezos am 24.04.2015 im DGB-Haus Frankfurt Rede von Manolis Glezos: https://www.youtube.com/watch?v=NT6I_Fhsrtc

    Deutsche Kriegsschulden: nach 70 Jahren aktuell wie am ersten Tag! Bericht zu einer Veranstaltung in Frankfurt. https://griechenlandsolidaritaetffm.wordpress.com/2015/04/28/deutsche-kriegsschulden-nach-70-jahren-aktuell-wie-am-ersten-tag-bericht-zu-einer-veranstaltung-in-frankfurt/

    Zur Krise in Griechenland – Manolis Glezos in Hamburg Rede von Manolis Glezos am 2. Mai 2015 in Hamburg https://www.youtube.com/watch?v=gXiuWTxFk5M&feature=emb_logo
    Manolis Glezos: Was Deutschland meinem Land heute noch schuldet https://radio-kreta.de/manolis-glezos-was-deutschland-meinem-land-heute-noch-schuldet/

    70 Jahre nach dem Tag der Befreiung
    „Es geht um Gerechtigkeit“
    Manolis Glezos riss 1941 die Hakenkreuzfahne von der Akropolis. Der 92-jährige Europaabgeordnete kämpft bis heute für deutsche Entschädigungszahlungen.
    http://goo.gl/JCecZn

    Der Partisan und die Schulden – Manolis Glezos im Gespräch
    Der griechische Widerstandskämpfer und Europaabgeordnete aus den Reihen der Syriza, Manolis Glezos, verlangt seit Jahrzehnten von Deutschland, Kriegsschulden zu bezahlen. Er beziffert sie auf 162 Milliarden Euro.
    https://www.dw.com/de/der-partisan-und-die-schulden-manolis-glezos-im-gespr%C3%A4ch/a-18438556

    Der Mann, der die Hakenkreuzflagge stahl
    Er wurde zum Helden, weil er im Zweiten Weltkrieg die Fahne der Nazis von der Akropolis holte. Manolis Glezos war Partisan, zum Tode verurteilt, Abgeordneter in Straßburg: An seinem Leben erklärt sich Griechenlands jüngere Geschichte.
    https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/griechenlands-juengste-geschichte-der-mann-der-die-hakenkreuzflagge-stahl/19374786-all.html

    Liken

  2. kokkinos vrachos schreibt:

    Der Mann von der Akropolis
    Zum Tode des griechischen Antifaschisten Manolis Glezos
    https://www.neues-deutschland.de/artikel/1134982.manolis-glezos-der-mann-von-der-akropolis.html

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s