Kolonisatoren sind immer im Recht

X_politiker-immunitaetGriechischer Minister: EU-Kommission verletzt die Verfassung
Diesen Vorwurf erhob der stellvertretende Justizminister Dimitris Papangelopoulos am 25.8.2016. Die EU-Kommission habe die Verfassung verletzt, als sie die griechische Regierung dazu aufforderte, Vorwürfe zu verwerfen, der ehemalige Chef der griechischen Statistikbehörde habe Statistikdaten manipuliert (siehe Beitrag dazu). Andreas Georgiou steht vor dem höchsten griechischen Gericht, weil er den Gläubigern Griechenlands geholfen haben soll, indem er höhere Schulden angegeben haben soll, als Griechenland tatsächlich hatte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Schulden, Schuldenkolonie, Syriza-Regierung, Troika | Kommentar hinterlassen

EU-Kommission droht griechischer Regierung: Mischt Euch in die Rechtssprechung ein, oder ihr kriegt kein Geld mehr!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Europäische Union, Schulden, Schuldenkolonie, Syriza-Regierung | 1 Kommentar

[Wiesbaden] DAS PARLAMENT: DIE AGORA vom 26. August bis zum 4. September 2106

Kunst und Politik: partizipative Demokratie (u.a. die neue isländische Verfassung), Europa-fokussierte Demokratie (DiEM 25), solidarische Ökonomie in Griechenland und vieles, vieles mehr…

Libia Castro & Ólafur Ólafsson

Libia Castro und Ólafur Ólafson

DAS PARLAMENT: DIE AGORA
Margarita Tsomou / Griechenland, Deutschland Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, DiEM25, Europa, Solidarische Ökonomie, Soligruppen, Zukünftige Aktionen/Veranstaltungen | Kommentar hinterlassen

Frontex dokumentiert: Griechische Küstenwache schießt auf Flüchtlinge

Geweht

Ausschnitt aus einem Video im Intercept-Artikel

Die Netzseite „The Intercept“ veröffentlichte Dokumente, die dies beweisen – es handelt sich um Protokolle von Frontex, der europäischen Grenzschutzagentur. Das Fazit des Intercept-Journalisten lautet: „Die Sammlung der Frontex-Berichte, die wir erhielten, zeigt eine griechische und europäische Taktik, Waffen zu benutzen, um Boote, die von vermuteten Schmugglern gesteuert werden, zu stoppen – dabei werden Flüchtlinge verletzt oder getötet.“ Es geht um Frontex-Dokumente über den Zeitraum Mai 2014 bis Dezember 2015. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Flüchtlinge | Kommentar hinterlassen

Deutscher Tourist will Taxifahrer nicht bezahlen, da „Griechenland Deutschland Geld schulde“

KretaFür das Verhalten deutscher Tourist_innen im Ausland kann man sich oft nur schämen. Aber diese beiden hier waren besonders unverschämt:

German Tourist in Crete to Taxi Driver: ‘I don’t have to pay you because Greece owes Germany money’
By Kerry Kolasa-Sikiaridi – Aug 20, 2016

After taking what may be considered a long taxi ride from Agia Pelagia Hotel in Crete to the Airport in Heraklion, two German tourists refused to pay their taxi driver with the excuse that “Greece owes Germany money.”
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Schulden | Kommentar hinterlassen

„Ein Jahr Griechenland-Rettung…“

schäubleWas Thomas Fricke in seiner Kolumne auf Spiegel Online als Ergebnis seinem Beitrag voranstellt, ist schon mal bemerkenswert:

>>Was macht eigentlich der Grieche? Vor einem Jahr drängte Deutschlands Finanzminister die Regierung in Athen dazu, einem Rettungspaket zuzustimmen, das ihr Volk gerade abgelehnt hatte. Gebracht hat das: nichts.<<

Und selbst wenn man nicht jedem seiner Argumente zustimmen mag, auch ansonsten ist der Artikel unbedingt lesenswert – allein schon wegen der Kritik an Schäubles politisch motiviertem ökonomischen Feldzug gegen Griechenland. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, deutsche Medien, deutsche Politik, Europa, Europäische Union, Flüchtlinge, Schäuble, Schulden, Troika, Wirtschaft, Wirtschaftskrieg | Kommentar hinterlassen

Tsipras zu griechischen Reparationsforderungen: „Wir werden bis zum Schluss kämpfen“

Alexis-Tsipras

„Griechenland verlangt von Deutschland Hunderte Milliarden Euro – als Entschädigungen für Kriegsverbrechen im Weltkrieg. An einem symbolträchtigen Ort hat Premier Tsipras die Forderung nun bekräftigt.
Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras hat seine Forderung nach deutschen Reparationszahlungen an einem symbolträchtigen Ort erneuert. „Wir werden bis zum Schluss dafür kämpfen, auf diplomatischem und, wenn notwendig, auch auf rechtlichem Weg“, sagte er bei einer Gedenkfeier im Ort Komeno in Westgriechenland.
In Komeno hatte die deutsche Wehrmacht am 16. August 1943 mehr als 300 Einwohner ermordet. Tsipras ist der erste griechische Ministerpräsident, der das Dorf besucht.“ Weiterlesen auf Spiegel online

Veröffentlicht unter Allgemein, Kriegsschuld, Reparationen, Syriza-Regierung | 1 Kommentar