[Berlin] Die neue radikaleuropäische radikaldemokratische Bewegung startet am 9. Februar. Wo? In Berlin natürlich!

Plakat zur Veranstaltung in Paris am 12.Sept. 2015

Im September 2015 veröffentlichte Yanis Varoufakis zusammen mit Oskar Lafontaine, Zoe Konstantopoulou, Jean-Luc Mélenchon und Stefano Fassina einen Aufruf mit dem Titel „Für einen Plan B in Europa“. In diesem Aufruf ging es vordergründig um eine Konferenz, aber das eigentliche Anliegen war bereits die Gründung einer neuen Bewegung.

Seitdem hat Varoufakis von Zeit zu Zeit mehr und mehr über den Plan für die neue Organisation öffentlich kundgetan:
Z.B.: Anfang Oktober in Berlin, oder im Interview mit openDemocracy, oder im Interview mit dem Handelsblatt. In letzterem heißt es: “Die Idee ist, ein Netzwerk von Demokraten in Europa zu bilden…Diese Diskussion müssen wir auf europäischer Ebene beginnen, dann muss sie auf nationaler Ebene geführt werden.”
Im englischen Original lautet der letzte Satz: “That is my proposal: start at the European Level and find an expression at the national and local level.“ Die Übersetzung unterschlägt die lokale Ebene. Passt sie nicht ins Weltbild des Handelsblattes?

Am 2. Januar wurde ein Interview der spanischen Zeitung „El Diario“ mit Varoufakis veröffentlicht. Darin gibt er bekannt, dass die Bewegung am 9. Februar in Berlin starten wird. Meiner Meinung nach der richtige Ort, nämlich dort, wo am meisten europäische Imperialmacht konzentriert ist. Aus den älteren Äußerungen von Varoufakis kann man entnehmen, dass der Start mit der Veröffentlichung einer Erklärung verbunden sein wird.

Schon in Berlin hatte Varoufakis gesagt, Ziel müsse die Wiedererlangung der Souveränität der Bevölkerung in Europa sein. Die Souveränität sei an nebulöse Institutionen, vor allem die Eurogruppe, verloren gegangen. Es gehe um die Wiederherstellung der Demokratie, darum, dass die Menschen bestimmen und nicht Eliten.

Meiner Meinung nach ist Varoufakis Schwachpunkt, dass er fast ausschließlich ökonomische und finanzpolitische Vorschläge zu machen hat. Aber es bleibt zu hoffen, dass die anderen Beteiligten andere Themen besetzen.

Man kann gespannt sein, wer sich in Deutschland bereits der neuen Bewegung angeschlossen hat. Varoufakis hat zu einem früheren Zeitpunkt geschrieben, dass er es begrüßen würde, wenn Mitglieder unterschiedlcher Parteien dabei sein würden.

Vielleicht werden wir auf der am 9. Januar schon mehr über die neue Bewegung erfahren.

An diesem Tag diskutieren Gesine Schwan und Oskar Lafontaine unter der Überschrift „Brauchen wir einen Plan B? Wie weiter mit Euro und EU?“ miteinander.
Ich würde mir wünschen, dass sich beide an der neuen Bewegung beteiligen. Nur zusammen mit linken Sozialdemokraten, Grünen und Linken aus anderen Ecken haben wir eine Chance gegen Schäuble und Co.!

Trotz aller Skepsis bleibt zu hoffen, dass diese neue europäische Bewegung nicht im Sande verläuft. Die griechische Erfahrung mit der Ignoranz und Brutalität der europäischen Eliten sollte einen Impuls für einen neuen Aufbruch geben – ohne Illusion und Euphorie.

——————————————————————————————–

UPDATE
Gegen 16.00 Uhr hat das Neue Deutschland Online die Info über das Event am 9.2. veröffentlicht. Im Text gibt nicht viel Neues, aber immerhin, wo die Gründung verkündet wird – in der Volksbühne um 20.30 Uhr – und wie sie heißen wird:

»DiEM 25«, das steht für »Democracy in Europe Movement«.

Wer dabei sein will, muss schnell Karten kaufen! -> HIER

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Varoufakis, vergangene Veranstaltungen/Aktionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu [Berlin] Die neue radikaleuropäische radikaldemokratische Bewegung startet am 9. Februar. Wo? In Berlin natürlich!

  1. schaeffercornelia schreibt:

    Viel schoener waere doch das Datum 29.Februar 2016 denn wir haben ein Schaltjahr dieses Datum gibt es also nur alle 4 Jahre

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s