Aktionen gegen Brutalität und Misshandlungen durch Polizisten

Am Sonntag, dem 28.3.2021 wurden in verschiedenen Städten Kundgebungen gegen Polizeirepression in Hellas durch geführt.

München
und Berlin mit Rap und Performance. Quelle: reAKT.AKTION against repression
und Berlin mit Rap und Performance. Quelle: reAKT.AKTION against repression

Hier die Presseerklärung der Aktion in München:

Am Sonntag den 28.03.2021, haben wir still in der Stadtmitte Münchens gegen
polizeiliche Gewalt in Griechenland demonstriert. Nur einige Tage zuvor,
anlässlich der Feierlichkeiten zum 200jährigen Jubiläum der griechischen
Revolution für die Unabhä ngigkeit Griechenlands am 25. März leuchteten
mehrere Städte in der ganzen Welt, so auch München, in den Farben Weiß
und Blau auf, um ihre Verbundenheit mit Griechenland zu zeigen. Eine große
Chance für Griechenland, Nationalstolz global zu demonstri eren.
Aber wie frei sind heute die Menschen in Griechenland tatsächlich? Seit
Monaten sehen wir mit wachsender Wut auf die Ereignisse, die sich in letzter
Zeit in Griechenland abspielen. Grundlegende Menschenrechte werden unter
dem Vorwand der Pandemie bekämpfung ausgehöhlt. Seit Monaten erleben
die Menschen in Griechenland eine beispiellose Eskalation von Polizeigewalt,
unter anderem z.B. durch gezielte Verkehrskontrollen im Rahmen von Anti
COVID Maßnahmen. Die Polizei greift jetzt offen Demonstrante n, Flüchtlinge,
Einwanderer, Journalisten und sogar einfache Bürger, die nur einen
Sonntagsspaziergang im Nachbarschaftspark geniessen wollen, an.
Die Regierung hat genau diese Zeit, in der es viele Einschränkungen gibt
ausgewählt, um einige der umstritt ensten Gesetze, z. B. die Einführung einer
speziellen Polizeieinheit an Universitäten, zu erlassen. Während das
Gesundheitssystem zusammenbricht und dutzende Menschen hilflos sterben
weil keine Intensivbetten zur Verfügung stehen, besteht die Regierung da rauf,
immer mehr Polizeipersonal einzustellen um die Überwachung der Bürger zu
intensivieren. Warum ist es wichtiger Polizeibeamte einzustellen und nicht
Ärzte und Pflegepersonal?
All dies geschieht mit der vollständigen Rückendeckung aller großen
Me dienkonzerne, die mittlerweile direkt vom Staat mit Steuergeldern finanziert
werden unter der Begründung die Öffentlichkeit über die Pandemie zu
informieren. Anstatt unabhängig und wahrheitsgetreu zu informieren, betreiben
die Mainstream Medien Propagan da für die Regierung und bejubeln sie für ihr
angeblich makelloses Pandemie Management. Dabei werden viele
offenkundige Tatsachen unterschlagen und in vielen Fällen bewusst verfälscht
dargestellt.
Gleichzeitig wälzt die Regierung ihre Verantwortung auf die einzelnen Bürger
ab, indem sie jeden Einzelnen für den schnellen Anstieg der Infektionszahlen
verantwortlich macht.
Nach einem zehn Jahre anhaltenden wirtschaftlichen Niedergang mit enormen
Belastungen für fast alle Gesellschaftsschichten, werden nu n die Bewohner
des Landes mit einer seit der Diktatur nicht mehr erlebten Polizeibrutalität und
Medienzensur zur Einschränkung der Grundrechte und Freiheiten konfrontiert.
Zusammen mit Solidaritätsbewegungen in anderen europ äischen Städten
beschlossen wi r, eine Gruppe Münchener Bürger, gegen das, was gerade in
Griechenland geschieht, zu protestieren. Es ist unser Ziel den Menschen in
Griechenland, die unter diesen Ereignissen leiden unsere Solidarität und Unterstützung zu zeigen. Wir wollen mit unserer Stimme ihren Widerstand unterstützen und fordern das Ende von Polizeigewalt und staatlicher Repression.
Zudem möchten wir die hiesige Gesellschaft über die Vorkommnisse in Griechenland informieren, da derartige Berichte nicht von den Mainstream-Medien verbreitet werden.
Keine Toleranz für Polizeigewalt, Menschenrechtsverletzungen und
staatlichen Autoritarismus! Stehen wir zusammen!

Email: syllogikotita-muc@riseup.com

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Polizei, Soli-Aktionen, Soligruppen, Widerstand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s