[Berlin] „Welche konkreten ökonomischen Alternativen gibt es?“ am 1. Dezember

Veranstaltung am 1.12. um 19.30 Uhr in der Urania

An der Urania 17
10787 Berlin (Schöneberg)
In Zusammenarbeit mit der Initiative Respekt für Griechenland und dem Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung

Mit

Giorgos Chondros, Mitbegründer von Syriza, Athen

Iannis Kompsopoulos, Griechische Gemeinde Deutschland und Doktorand an der Universität Tübingen

Lisa Paus, Diplom-Volkswirtin, MdB von Bündnis 90, Obfrau im Finanzausschuss des Bundestages, Berlin

Moderation: Elisa Simantke, Der Tagesspiegel, Berlin

Griechenlands Weg aus der Krise: Welche konkreten ökonomischen Alternativen gibt es?

In Griechenland ist es mit den ersten beiden europäischen Finanzpaketen nicht gelungen, Wirtschaftswachstum auszulösen, das Volkseinkommen zu erhöhen und die Sozialsysteme zu stabilisieren. Stattdessen sank das Bruttoinlandsprodukt um 25%, Löhne, Renten und Sozialleistungen wurden erheblich gekürzt, die Staatsverschuldung stieg auf 170%, die Arbeitslosigkeit wuchs massiv, bei Jugendlichen auf über 50%! Es stellt sich die Frage, wieso diese „Hilfspakete“ der Bevölkerung nicht nur nicht geholfen, sondern sogar geschadet haben? Die Befürworter der europäischen Finanzpakete erklären, diese Austeritätspolitik sei in Irland, Portugal, Zypern, Spanien erfolgreich gewesen, nur nicht in Griechenland. Stimmt das? Wer hat von dieser Wirtschaftspolitik profitiert und wer nicht? Und welche Pläne kann die Syriza-Regierung überhaupt noch umsetzen?

Eintritt: 4,50 € (keine weiteren Ermäßigungen)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, vergangene Veranstaltungen/Aktionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s