Doch noch einen Minister für Klimakrise und Katastrophenschutz gefunden

Christos Stylianides und Evangelos Tournas

Vielleicht ist es zweifelhaft, ob jemand mit Verwaltungs-Erfahrungen in einem anderen Land und in der EU die beste Wahl für die Koordination griechischer Bürokratie ist. Und vor allem für sofortige Maßnahmen gegen Überschwemmungen in den kommenden Monaten.

Keeptalkinggreece, 6. September 2021:
„Der ehemalige EU-Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenmanagement, der Zyprer Christos Stylianides, wurde zum Minister im griechischen Kabinett ernannt. Stylianides wird das neu gebildete Ministerium für Klimakrise und Katastrophenschutz leiten, sagte der Regierungssprecher am Montagmorgen. Stellvertretender Minister wird der ehemalige Stabschef der Luftwaffe, Evangelos Tournas.
„Stylianides wird die griechische Staatsbürgerschaft erhalten“, sagte der Sprecher und fügte hinzu, dass die beiden neuen Minister am kommenden Freitag vereidigt werden sollen.
Die Ernennung erfolgte sechs Tage, nachdem die erste Wahl des Premierministers, Admiral a.D. Evangelos Apostolakis, Verteidigungsminister unter der SYRIZA-Regierung, den Posten abgelehnt hatte, was die Kabinettsumbildung zu einem Fiasko machte. (Siehe Regierungsumbildung mit Rechtsverschiebung und Unfall)
Es hieß, Premierminister Kyriakos Mitsotakis wolle für das Katastrophenschutzministerium eine Persönlichkeit haben, die die Zustimmung aller Oppositionsparteien finden würde. Am Ende wählte er eine Persönlichkeit, die nicht nur außerhalb seiner eigenen Partei, sondern auch außerhalb des Landes steht.

Bereits am Sonntagabend, als die Nachricht von der Wahl von Stylianides durch den Premierminister die Runde machte, begannen Journalisten und der Nea Dimokratia nahestehende Medien, Stylianides zu loben und zu sagen, dass seine Ernennung dem neu gebildeten Ministerium für Katastrophenschutz internationales Ansehen verleihen werde.

In den sozialen Medien wiesen die Griechen jedoch darauf hin, dass die Wahl des Premierministers bedeutet, dass der Nea Dimokratia entweder die fähigen Politiker ausgegangen sind oder dass niemand einen solchen Posten annehmen wollte, da im Winter aufgrund der vielen großen Waldbrände im Sommer Überschwemmungen zu erwarten sind.

Abgesehen vom politischen Aspekt für die Regierung ist ein entscheidender Punkt, dass laut der griechischen Verfassung „ein Minister alle Kriterien erfüllen muss, um als Gesetzgeber ins griechische Parlament gewählt zu werden“, d.h. er muss die griechische Staatsangehörigkeit besitzen.

Der 63-jährige Christos Stylianides diente als EU-Kommissar (2014-19). Davor war er Abgeordneter des Europäischen Parlaments (Juli-Oktober 2014) und des zyprischen Parlaments (2006-13) für die konservative Demokratische Sammlung (DISY).

Medien berichteten am Sonntagabend, dass der Premierminister mit Präsident Anastasiades Kontakt aufgenommen und dessen Zustimmung zur Ernennung von Stylianides erhalten habe.

Stylianides hat an der Aristoteles-Universität in Thessaloniki Zahnmedizin studiert und an der Kennedy School in Harvard ein Programm zur Ausbildung von Führungskräften in internationaler Entwicklung absolviert.

Dennoch ist es das erste Mal, dass ein Politiker aus einem EU-Land zum Minister in einem anderen Land ernannt wird.

Das Beispiel des ehemaligen griechischen stellvertretenden Außenministers Yiannos Kranidiotis (1997-1999), ebenfalls ein Zyprer, sollte hier erwähnt werden: Vor seiner Ernennung war Kranidiotis jedoch als Abgeordneter der PASOK ins Europäische Parlament gewählt worden und hatte auch die griechische Staatsangehörigkeit angenommen.

PS: Am Sonntagabend suchten Griechen auf Twitter das Wort „evakuieren“ im zypriotischen Dialekt, da der Katastrophenschutz es während der Waldbrände im Sommer massiv über die Notrufnummer <112> verwendet hatte. Zyprische Journalisten waren eifrig bei der Sache und posteten, dass ΕΚΚΕΝΩΣΤΕ auf Griechisch ΦΚΙΕΡΩΣΤΕ im zyprischen Dialekt heißt.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Feuer, Umwelt, Zypern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s