Aktionen gegen die Suspendierung von nicht Geimpften in Krankenhäusern

Nein – zum Zwang, – zur Suspendierung, – zur Spaltung. Ja – zur Impfung, – zur Verstärkung des öffentlichen Geundheitssystems. Demonstration im ASEP-Krankenhaus gegen die obligatorische Impfung von Medizinischem Personal

The Press Project, 1.9.2021:
„Als Reaktion auf die Suspendierung von der Arbeit mobilisieren die Beschäftigten im Gesundheitswesen
Die Uhr tickt für das Gesundheitspersonal, denn das Ultimatum der Regierung für die Pflichtimpfung ist heute, am 1. September, abgelaufen.
Vor diesem Hintergrund eskalieren die Beschäftigten des Gesundheitswesens ihre Reaktionen, indem sie landesweit vor Krankenhäusern und dem Ministerium mobilisieren, da diejenigen, die nicht mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft wurden, vom Dienst suspendiert werden, wobei die anderen Beschäftigten des Gesundheitswesens in die Pflicht genommen werden.

Ab dem 1. September werden diejenigen, die nicht mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft wurden, vom Dienst suspendiert, und um die Lücken im Kampf zu füllen, werden noch mehr geimpfte Mitarbeiter des Gesundheitswesens ins Spiel gebracht, von denen viele ihre Lizenzen zurückerhalten, da die Regierung den Entzug von Lizenzen in öffentlichen Gesundheitseinrichtungen angekündigt hat.

Die Beschäftigten des Gesundheitswesens verschärfen ihre Reaktionen und mobilisieren am Mittwochmorgen landesweit vor den Krankenhäusern gegen diese Maßnahmen, während sie für Donnerstagmorgen eine Arbeitsniederlegung (10 bis 15 Uhr) planen, bei der sie auch Kundgebungen vor dem Gesundheitsministerium und dem Ministerium für Mazedonien-Thrakien in Thessaloniki, vor den örtlichen Gesundheitsministerien und vor den Krankenhäusern im Rest des Landes abhalten werden.

„Unser Verband hat für die Impfung gekämpft und wird dies auch weiterhin tun. Wir rufen alle Kollegen auf, auch in den letzten Tagen noch einen Impftermin zu vereinbaren. Aber wir werden nicht zulassen, dass Kollegen ihren Arbeitsplatz verlieren. Wir werden die vollständige Desorganisation des nationalen Gesundheitssystems mit der unnötig auferlegten Zwangsmaßnahme nicht akzeptieren. Wir werden Fusionen, Abschaffungen und Privatisierungen des NHS (öffentliches Gesundheitswesen) nicht akzeptieren. Ab dem 1. September wird der NHS in eine tragische Sackgasse geraten“, betonte die POEDN (Gewerkschaft der Beschäftigten öffentlicher Krankenhäuser) in einer kürzlich veröffentlichten Erklärung, in der sie zu den morgigen Mobilisierungen aufrief.

Die Beschäftigten der Krankenhäuser von Patras, des Universitätskrankenhauses von Patras und des „Agios Andreas“-Krankenhauses haben heute, Mittwoch, den zweiten Tag in Folge die Arbeit niedergelegt. Schätzungen zufolge wird es in Patras ab morgen insgesamt 680 weniger aktive Mitarbeiter im Gesundheitswesen geben, wobei das größte Problem das Universitätskrankenhaus von Patras ist, das mit 400 von insgesamt 2 200 Mitarbeitern weniger arbeiten muss, während die Zahl der nicht geimpften Mitarbeiter in „Agios Andreas“ auf etwa 250 geschätzt wird.

Auch auf Kreta gibt es ein großes Problem, denn die Krankenhäuser sind bis an ihre Grenzen ausgelastet. Erhebliche Engpässe werden auch in Thessaloniki erwartet, wo die Intensivstationen bereits überfüllt sind, so dass die Patienten in das Krankenhaus in Kozani gebracht werden. Am gestrigen Dienstag kündigte der ehemalige stellvertretende Gesundheitsminister Vassilis Kontozamanis an, dass am Mittwoch, dem 1. September, die Bewerbungsplattform für die Einstellung von Hilfskräften, mit Ausnahme von Ärzten, aktiviert wird, um die entstehenden Lücken zu schließen. Die Plattform wird noch einige Tage lang geöffnet bleiben, sagte er. Das Gesundheitsministerium habe einen Plan für den reibungslosen Betrieb der Krankenhäuser ausgearbeitet, der eine Umverteilung der Kräfte und eine Neuverteilung des Personals pro Krankenhaus vorsehe.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesundheitssytem veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s