Demo der Impfgegner mit Rechstradikalen

Was wir schon länger aus Deutschland kennen, passiert jetzt auch in Hellas: Rechtsextreme Gruppierungen nutzen Unmut gegenüber Coronamaßnahmen, um für ihre Ideologien zu werben. Am 14.7.2021 demonstrierten in Athen und einigen anderen griechischen Städten Impfgegner gemeinsam mit Rechtsradikalen und Anhängern von Verschwörungstheorien.
Während Demonstrationen von Studenten noch vor kurzem aufgelöst wurden, weil angeblich Corona-Regeln nicht eingehalten wurden, ließ die Polizei diese Demonstrierenden unbehelligt, obwohl sie sich an keine Corona-Regel hielten.

Demonstration von Impfgegnern am 14.7.2021 in Athen

Keeptalkinggreece, 15.7.2021:
„Griechische Fahnen schwenkend, Holzkreuze und Ikonen haltend, versammelten sich am Mittwochnachmittag mehr als 5.000 Impfgegner in der Athener Innenstadt, um gegen Impfungen gegen Covid-19 und die Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen zu protestieren. Die Menge bestand aus Rechtsextremen wie der Goldenen Morgenröte und anderen, religiösen Eiferern, Mazedonien-ist-griechisch-Patrioten und Anhängern von Verschwörungstheorien.
Direkt vor dem Parlament am Syntagma-Platz skandierten sie Slogans wie „Verräter“, „Nehmt eure Impfstoffe und verschwindet!“ und forderten Premierminister Kyriakos Mitsotakis zum Rücktritt auf.
Nur wenige Demonstranten in der Menge trugen Masken und Sicherheitsabstände wurden nicht eingehalten.

Zu dem Protest hatten mehrere meist unbekannte Organisationen und Bewegungen aufgerufen, darunter eine von dem inhaftierten Ilias Kassidiaris, der ehemaligen Nummer 3 der neonazistischen Goldenen Morgenröte.
„Jeder Mensch hat das Recht, zu wählen. Wir wählen, dass die Regierung nicht für uns wählt“, sagte der Kardiologe und Leiter der Bewegung „Free Again“ gegenüber Reuters. Vovolis, der die wissenschaftliche Forschung rund um Gesichtsmasken und den Impfstoff in Frage gestellt hat, gehörte zu denen, die zu dem Protest aufgerufen hatten. Er sagte, er habe die Gruppe als Reaktion auf die „harten Maßnahmen“ der Regierung zur Eindämmung des Virus gegründet.
Zu einem bestimmten Zeitpunkt griffen die Demonstranten Berichten zufolge Journalisten an, die über die Veranstaltung berichteten.
Interessant war, dass trotz der – eher „diskreten“ – Polizeipräsenz nicht eingegriffen wurde, um eine Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern, wie es der Fall war, als Studenten aus anderen Gründen protestierten oder Jugendliche sich auf Plätzen drängten, um Spaß zu haben.
Ähnliche Proteste gegen Impfungen fanden auch in den Städten Thessaloniki, Heraklion, Volos, Patras, Drama, Korinth, Ioannina und anderswo statt.
Es war das erste Mal, dass Proteste gegen die Impfstoffe im Land stattfanden, obwohl es im letzten Jahr, als die Schulen eröffnet wurden, einige Proteste gegen das obligatorische Tragen von Masken gab.
Die Mehrheit der Griechen sagt in Umfragen, dass sie sich impfen lassen würden, und die Mehrheit war für die Pflichtimpfung für einige Teile der Bevölkerung. Dennoch bleiben einige zurückhaltend, entweder aufgrund von Unsicherheiten über Nebenwirkungen, und andere lehnen die Impfungen aufgrund weit verbreiteter Verschwörungstheorien ab.
Nur 42% der 11-Millionen-Bevölkerung sind Mitte Juli vollständig geimpft, was auf anfängliche Verzögerungen beim Einführungsprogramm zurückzuführen ist.
Griechenland erlebt einen erneuten Anstieg von Coronavirus-Infektionen. Die Infektionen steigen alle drei Tage um 38 % und die Zahl der Krankenhauseinweisungen stieg innerhalb einer Woche um 60 %.“ (Quelle)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Corona, Faschismus, Goldene Morgenröte, Polizei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Demo der Impfgegner mit Rechstradikalen

  1. Άρης Χρηστίδης schreibt:

    Am 14.07.2021 lief ich auf der Demo in Thessaloniki mit, neben Familien mit Kindern, laufend, im Kinderwagen, eins sogar im Rollstuhl. Insgesamt gab es unter den Tausenden drei Mönche, zwei GR-Fahnen, keinerlei Kruzifixe oder Ikonen, kein Plakat, kaum Flugblätter. Das waren Menschen, die spontan gekommen waren, weil sie sich darüber informiert hatten,
    dass es bei einer sofortigen Rückkehr zur alten Arbeitsnormalität (laut Prof. Ioannidis) wahrscheinlicher wäre, auf dem Weg zur Arbeit tödlich zu verunglücken, als durch Ansteckung bei der Arbeit zu sterben /
    dass ihre Kinder stundenlang in der Schule Masken tragen müssen, die ihre Eltern als ArbeiterInnen nicht einmal über die Hälfte dieser Zeit tragen dürfen (solange dieser lästige Arbeitsschutz noch gilt) /
    dass kein Wissenschaftler je nachweisen konnte, dass Viren im Winter ab 21:30 h, nun ab 01:30 h ansteckender seien /
    dass die Äußerungen regierungstreuer Akademiker im Widerspruch nicht nur zu den weltweit publizierten Forschungsergebnissen, sondern vor allem zu den ganz banalen Beipackzetteln zum PCR-Test und zu den überall erhältlichen Erklärungen von Pfizer & Co. über die experimentellen Spritzen, die nur erwachsenen Freiwilligen ohne Kinderwunsch verabreicht werden /
    dass die Impfstoffhersteller qua Notzulassung ihren Sud hundert-millionenfach ohne Rücksicht auf Gewinne absetzen können, um mit parlamentarischer Unterstützung pharmazeutische Experimente zu fahren, die seit 1945 verboten waren /
    dass es ein Oxymoron ist, wenn Ungeimpfte als Gefahr für Menschen mit „Impfschutz“ hingestellt werden /
    dass Grundrechte nie unter dem Vorbehalt von Krankheiten standen – schon gar nicht von solchen, deren Opfer nicht einmal gezählt werden, zumal sie keine Übersterblichkeit erzeugen.
    Gerne schicke ich Euch kurze, selbst aufgenommene Panoramen (15-20 sec). Ich lasse mich dann belehren, wo sich die Rechten im Bild versteckt hatten. Gleiches sehe und höre ich von den anderen Städten – mit Ausnahme der Hofberichterstatter. Prof. Dr. Aris Christidis

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s