Hohe Strafen für sehr viele Mitglieder der Goldenen Morgenröte

Anführer der Faschisten. Fotos aus dem Gerichtssaal (Archiv); Nikos Michaloliakos rechts

Am 14.10.2020 wurden die Strafen im Prozeß gegen Goldene Morgenröte verkündet.

Strafen für die Führungsriege
Nikos Michaloliakos („Führer“ der Goldenen Morgenröte): 13 Jahre und 6 Monate
Elias Kasidiaris: 13 Jahre und 6 Monate
Giannis Lagos: 13 Jahre und 8 Monate
George Germenis: 13 Jahre und 6 Monate
Christos Pappas: 13 Jahre und drei Monate

Georgios Patelis und Tasos Pantazis

Strafen für die damaligen Anführer der Goldenen Morgenröte in Nikaia und Perama (Stadtteile von Athen)
Georgios Patelis: 10 Jahre und 2 Monate
Tasos Pantazis: 10 Jahre und 24 Monate

Georgios Roupakias

Strafen für den Mord am Musiker Pavlos Fyssa
Georgios Roupakias, der den Mord ausführte: lebenslange Haft plus 14 Jahre
I. Kazantzoglou: 10 Jahre und 2 Monate
G. Patelis: 10 Jahre und 2 Monate
I. Aggos: 9 Jahre und 2 Monate
A. Anadiotis: 7 Jahre
G. Dimou: 7 Jahre
E. Kalaritis: 9 Jahre
I. V. Komianos : 9 Jahre
K. Korkovilis: 9 Jahre
A. Michalaros: 9 Jahre und 2 Monate
G. Skalkos: 7 Jahre
G. Stampelos: 9 Jahre
L. Tsalikis: 9 Jahre
Ath. Tsorvas: 9 Jahre
N. Tsorvas: 9 Jahre
A. Chrysafitis: 7 Jahre

Strafen für die versuchten Morde an ägyptischen Fischern
D. Agriogiannis: 7 Jahre
M. Eugenikos: 7 Jahre
Th. Maria: 7 Jahre
K. Papadopoulos: 7 Jahre

ehemalige Parlamentsabgeordnete

Strafen für die ehemaligen Parlamentsabgeordneten (wegen Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung)
Iliopoulos, Panagiotis: 7 Jahre
Kouzilos, Nikos: 7 Jahre
Nikos, Michos: 6 Jahre
Zaroulia, Eleni (Ehefrau des „Führers“ der Goldenen Morgenröte): 6 Jahre
Zisimopoulos, Polyvios: 6 Jahre
Gregos, Antonis: 6 Jahre
Barbarousis, Konstantinos: 6 Jahre
Koukoutsis, Dimitris: 6 Jahre
Stathis, Boukouras: 5 Jahre und 6 Monate

Strafen für die Angriffe auf kommunistische Gewerkschafter
A. Hatzidakis: 6 Jahre
Antonakopoulos: 3 Jahre und 6 Monate
I. Kastrinos: 3 Jahre und 6 Monate


(Weitere Strafen für weitere Täter werden hier nicht genannt, weil sie spezielle Taten betreffen)

Am 15.10.2020 wird der Prozess mit der letzten Phase fortgesetzt, in der beurteilt wird, ob und für wen ein Berufungsverfahren eine aufschiebende Kraft erhält. Für wen das nicht gilt, der/die muss sofort ins Gefängnis.

Quelle: Efimerida ton Syntakton

Zur Bedeutung des Prozesses siehe ein-moment-der-gerechtigkeit-fur-die-ganze-welt/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Goldene Morgenröte, Griechische Justiz, Nazis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s