Vio.Me braucht Unterstützung!

Von Peter Nowak, direkteaktion.org, 8. April 2020: „Repressionen gegen Vio.Me
Nach einem Angriff des griechischen Staates brauchen die Kolleg*innen von Vio.Me nun einen Generator. Denn ihnen wurde der Strom abgedreht.
Die Aktion kam für die Kolleg*innen der selbstverwalteten Seifenfabrik Vio.Me in Griechenland nicht unerwartet. Schließlich hatte die seit einigen Monaten amtierende griechische Rechtsregierung schon im Wahlkampf mehr Repression gegen linke Projekte, besetzte Häuser und selbstverwaltete Fabriken angekündigt.
Am 30. März war es dann soweit. Mit einem großen Polizeiaufgebot wurde Vio.Me der Strom abgestellt. „Ein Kran war bereits aufgestellt und die Polizeiaktion wurde von zwei Einheiten der Spezialeinsatzkräfte mit Einsatzfahrzeugen für Gefangenentransport durchgeführt, was eindeutig auf einen politischen Auftrag hinweist“, beschreiben die Kolleg*innen den Angriff in einer Pressemitteilung. Sie beklagten auch die mangelnde Solidarität der „Kollegen“ des Öffentlichen Elektrizitätsversorgungsunternehmens (DEI), ohne die das Abklemmen des Stroms nicht möglich gewesen wäre.“ weiterlesen

Dieser Beitrag wurde unter Anarchisten, Solidarische Ökonomie, VioMe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s