Aus der Niederlage lernen. Teil 1

Eine Soziologie der Macht, die zu lesen Spaß macht.

Teil 1 Überblick

Wieso ist Syriza so krachend gescheitert mit dem Versuch, sich aus der Zwangsjacke der Troika zu befreien? Am 20. September erschien die deutschsprachige Version eines Buches, das diese Frage in aller Ausführlichkeit (auf 664 Seiten) beantwortet. Es stammt von einem, der es wissen könnte. Yanis Varoufakis hat es geschrieben, er führte als Finanzminister für die griechische Regierung die Verhandlungen mit den Gläubigern.. Der Kampf eines kleinen Landes gegen die vereinte Streitmacht der Europäischen Union und des IWF – brilliant und unterhaltsam beschreibt der Autor die Mechanismen der Macht innerhalb der EU – die wir unbedingt kennen sollten, zumal deutsche Politiker die mächtigsten Figuren in diesem Drama sind.

Varoufakis schreibt, dass das eigentliche Problem das griechische „Dreieck der Sünde“ sei, das der Filz der korrupten Banken, der korrupten Politik und der korrupten Medien bildet. Die Schuldenkrise seit 2010 sei zum Teil selbst verschuldet – aber ohne die Fehlkonstruktion der Eurozone hätte sie niemals ihr katastrophales Ausmaß erreicht.

In dem Buch geht es aber nicht um griechische Innenpolitik, sondern um die Machtspiele der Gegner der Griech*innen – wie sie es schafften, die griechische Phalanx zu brechen. Die Soziologie von Varoufakis ist alles andere als abstrakt. Er zitiert die Akteure in wörtlicher Rede, Schäuble, Dijsselbloem und alle anderen in Schlüsselszenen des Geschehens. Die Motive der Handelnden werden klar.

Ein Muss für alle, die sich für die EU interessieren.

[Wir empfehlen den hervorragenden Überblick von Tom Strohschneider vom 20.09.2017 aus dem Neuen Deutschland, Insider, Outsider
»Die ganze Geschichte«: Yanis Varoufakis erzählt seine Version des griechischen Frühlings
“ – er ist leider nur in der Papierausgabe kostenlos]

Teil 2: Erkenntnisse und Einblicke

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Schäuble, Troika, Varoufakis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s