[Berlin] „Der Holocaust der griechischen Juden“ am 9. November 2016

1image-1Rena Molho
Der Holocaust der griechischen Juden
Studien zur Geschichte und Erinnerung
im Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Benz
Mittwoch, 9. November 2016
19:00 Uhr in Berlin
Buchvorstellung am 09.11.2016 in Berlin mit Dr. Rena Molho und Prof. Wolfgang Benz

Gemeinsam mit dem Dietz-Verlag lädt die Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung zur Vorstellung des Buches von Rena Molho „Der Holocaust der griechischen Juden. Studien zur Geschichte und Erinnerung“ ein. Die Veranstaltung findet am 9. November 2016 um 19 Uhr in der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin (Hiroshimastraße 17, 10785 Berlin-Tiergarten) statt.

Mit dieser Veröffentlichung liegen die Arbeiten der griechischen Historikerin Rena Molho zur systematischen Vernichtung der griechischen Juden erstmals auf Deutsch vor. Nationalsozialisten löschten fast 90 Prozent der jüdischen Bevölkerung Griechenlands aus. Dieser Teil der NS-Geschichte, ihre Folgen und ihre Aufarbeitung sind in Deutschland nahezu unbekannt. Im Rahmen der Vorstellung des Buches, das nicht nur die historischen Ereignisse darstellt, sondern auch auf die problematische Erinnerungskultur zur Judenvernichtung in Griechenland eingeht, wird Rena Molho mit Wolfgang Benz, einem der renommiertesten Vertreter der deutschen Antisemitismus- und Holocaustforschung, sprechen. Moderiert wird das Gespräch von Ralf Melzer, Leiter des Arbeitsbereichs „Gegen Rechtsextremismus“ in der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, wir bitten Sie jedoch darum, Ihre Teilnahme anzukündigen: per E-Mail an barbara.mojza@fes.de, gerne auch telefonisch unter 0228/883-8202 oder per Fax unter 0228/883-9220. Das Programm und weitere Informationen zu diesem Termin finden Sie im zugehörigen Flyer unter http://library.fes.de/inhalt/buchvorstellung_molho_20161109.pdf

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kriegsschuld, Nazis, vergangene Veranstaltungen/Aktionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s