1. Jahrestag der Kapitulation vor der EZB

EZBKundgebung und Filmvorführung anlässlich des 1. Jahrestags der erzwungenen Kehrtwende der Syriza Regierung

Anlässlich des ersten Jahrestags der erzwungenen Kehrtwende der Syriza-Regierung riefen die AG Solidarisches Europa/Attac Frankfurt und die Assoziation Gegengegenwart letzte Nacht auf, zu einer „Nuit debout statt Kapitulation“.
Im Rahmen einer Kundgebung wurde der jüngste, soeben erschienene Dokumentarfilm von Aris Chatzistefanou gezeigt: „This is not a coup – just another day in the EU“: Unter freiem Himmel und vor der Kulisse der EZB.
Die Veranstaltung war ein Zeichen transnationaler Solidarität: Parallel zu der Veranstaltung in Frankfurt fand auch eine Vorführung dieses Films in Athen statt.  Der Regisseur wurde live zugeschaltet, um den 90-120 Teilnehmer*innen der Kundgebung in Frankfurt eingangs seine Absichten bezüglich dieses Films und seiner anderen Projekte zu erläutern.
Ein weiterer Zweck der Veranstaltung war es, an die dramatischen Ereignisse von vor einem Jahr zu erinnern: Nachdem in einem Referendum über die Fortführung der Politik der Memoranda abgestimmt worden war und  über 61% der Griech*Innen mit OXI (Nein) für deren Beendigung gestimmt hatten, dauerte es nur eine Woche, bis in der Nacht vom 12. auf den 13. Juli die Syriza-Regierung von den Gläubigern zur Kehrtwende gezwungen worden war, und einer Fortführung der Memoranda zustimmte.
Kommentatoren aus der EU sprachen von „mentalem waterboarding“, dem Alexis Tsipras in dieser Nacht ausgesetzt worden sei; der hashtag #ThisIsACoup fand hunderttausendfach Verbreitung. Dieses Ereignis offenbarte symptomatisch den anti-demokratischen Charakter der heutigen EU.

OXI
Syrizas erfolgreichen Weg zur Regierung, wie auch dessen Scheitern zu verstehen, ist eine der wichtigsten Aufgaben für eine europäische Linke heute. Insbesondere auch um dazu einen Beitrag zu leisten, wurde dieser Film an diesem Jahrestag gezeigt: Denn der Film führt auf drastische Weise die Herrschaftsmechanismen der EU und insbesondere der EZB vor Augen und leistet somit einen wichtigen Beitrag zu der Debatte, wie sich eine europäische Linke zur EU und ihren Institutionen verhalten soll.

Link zum Trailer: http://thisisnotacoup.com/

Und zur bisherigen Arbeit des Regisseurs: https://www.youtube.com/watch?v=fGF81nVdxaI

Für diejenigen, die gestern nicht dabei sein konnten – oder den Film nochmal sehen wollen – wird es eine weitere Vorführung geben: kommenden Montag, 18.07., 20:00 Uhr, im Festsaal des Studihaus Bockenheim, Frankfurt am Main.“

Artikel zur Veranstaltung von Aris Chatzistefanou: (kommt noch)
und in der italienisch-deutschen Online-Zeitung „Il Mitte“:

This is not a coup: una proiezione sotto la BCE per criticare l’Unione Europea senza derive xenofobe

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktionen "ein Jahr Ochi-Referendum", Allgemein, Syriza-Regierung, Troika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s