UN-Menschenrechtsbeauftragter: Die europäischen Austeritätsprogramme verletzen Menschenrechte!

x_bohus

Menschenrechtsexperte Juan Pablo Bohoslavsky

„Es ist nicht akzeptabel, dass einige Menschen kein Essen kaufen können, keine medizinische Grundversorgung mehr erhalten oder kein Dach mehr über dem Kopf haben.“ sagte Juan Pablo Bohoslavsky auf einer Pressekonferenz. Seiner Ansicht nach verletzen die europäischen Austeritätsprogramme Menschenrechte. Er zog das Fazit seiner Untersuchung der europäischen politischen Maßnahmen in Reaktion auf die Eurokrise. Bohoslavsky war vom Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen beauftragt worden, diese Maßnahmen zu untersuchen. Er präsentierte am 3. Juni 2016 eine Abschlusserklärung seiner Untersuchung (siehe hier). Seinen Anschlussbericht wird er im März 2017 veröffentlichen. Ein ausführlicher Bericht zur Verletzung der Menschenrechte durch die Austeritätsprogramme insbesondere in Griechenland erschien bereits Ende April (siehe hier).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Menschenrechte, Troika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s