Aktionen im Oktober – ein Vorschlag

Liebe Mitglieder der Griechenland-Soli-Gruppen,            Hamburg, 3.August 2015

für Oktober werden europaweite Aktions- und Konferenztage in Brüssel vorbereitet ( 15. – 17. Oktober).

Anlass ist das nächste Treffen der EU-Staatschefs. Ziel ist der Aufbau einer europaweiten Bewegung gegen die Betonierung Europas als Festung und gegen ein autoritäres Regime im Interesse einer kleinen Minderheit. Das finden wir dringlich und wichtig: Eine Bewegung für ein demokratisches, soziales, friedliches und ökologisches Europa müsste klare Konturen annehmen und Strategien erarbeiten, mit dem Ziel, die Kräfteverhältnisse zu verändern.

Wir laden euch dazu ein, an diesen Tagen in Brüssel teilzunehmen!

In der ersten Oktoberhälfte sollen auch „Märsche nach Brüssel“ aus allen Ecken Europas stattfinden. Diese Initiative kommt aus Spanien, in Frankreich gibt es schon aktive Gruppen, auch in anderen Ländern werden Märsche vorbereitet.

DIE MÄRSCHE SIND FÜR DIE SOLIDARITÄTSGRUPPEN EINE GUTE MÖGLICHKEIT, ÖFFENTLICH WIRKSAM ZU WERDEN UND DIE VERBINDUNG ZWISCHEN DEN GRUPPEN ZU STÄRKEN:

Wir schlagen deshalb vor:

In der Zeit zwischen dem 3. und dem 14. Oktober finden in vielen Städten Aktionen / Veranstaltungen statt; die Verbindung zwischen den Städten wird in einer Art „Staffellauf“ gewährleistet.

Am Besten fährt ein (VW-)Bus mit einigen Menschen von einer Soli-Gruppe zur anderen.

Der Bus ist geschmückt (mit Parolen/Fahnen) und transportiert Material.

Beispiel:
1. Am 3. Oktober gibt es in Bremen eine Aktion, vielleicht auch eine Veranstaltung. Dafür werden weitere Gruppen, die an dem ganzen Vorhaben (s. Anlagen) Interesse haben, eingeladen.

2. Der Bus wird verabschiedet und fährt über Landstraßen nach Hamburg (Die Staffel ist vielleicht eine Fahne mit Aufschrift). Evtl. gibt es sogar einen Konvoi von mehreren Autos: kurzer Halt in 2-3 Städten und Aktion / Infostand nach Vereinbarung mit lokalen Gruppen (die nicht unbedingt Soli-Gruppen sind, aber politisch interessiert).
3. Am 4. Oktober wird der Bus in Hamburg erwartet und begrüßt. In Hamburg gibt es ebenfalls eine Aktion. Es wird berichtet von der Aktion in Bremen, das Material aus Bremen wird benutzt. Die Bremer fahren nach Bremen zurück.
4. Am 5. Oktober fahren einige Hamburger im VW-Bus nach Hannover, neues Material aus Hamburg kommt hinzu. In Hannover gibt es wieder eine Aktion (s. Punkte 2 und 3).
5. Dann geht es zum nächsten Ort, usw. .

Am 14. Oktober ist der Bus unweit der belgischen Grenze, auf den letzten Kilometern bis Brüssel könnten öffentlichkeitswirksame Aktionen durchgeführt werden.

Wir fänden es wichtig, dass die Soli-Gruppen aus ganz Europa sich am 14. oder 15. Oktober abends in Brüssel treffen.

Über weitere /andere Ideen sind wir euch dankbar!
Wenn ihr mit unserem Vorschlag einverstanden seid, würden wir auf der Grundlage eurer Terminvorschläge einen Terminkalender bis Anfang September erstellen.

Bitte gebt uns eine Rückmeldung bis zum 25. August.

Herzliche Grüße von zwei „Nordlichtern“, Angela Müller und Marie-Dominique Vernhes

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Soligruppen, Widerstand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s