Stellvertretende Gesundheitsministerin: Wahrscheinlich werden Ärzte entscheiden müssen, wer eine Chance bekommt zu überleben

Keeptalkinggreece, 7. November 2021:
„Die stellvertretende Gesundheitsministerin Mina Gaga hat öffentlich zugegeben, dass das griechische Gesundheitssystem nicht für die vierte Welle der Pandemie gerüstet ist. Sie kündigte an, dass es bald notwendig sein könnte, Patienten für die Behandlung auf den Intensivstationen der öffentlichen Krankenhäuser zu „triagieren“.
„Wenn die Zahl der Coronavirus-Fälle, der Krankenhausaufenthalte und der intubierten Patienten auf den Intensivstationen weiter ansteigt, werden wir bald entscheiden müssen, ob ein Patient mit Coronavirus oder mit einem Hirnschlag behandelt wird“, sagte Gaga am Samstagmorgen dem Fernsehsender ANT1.
Sie fügte hinzu, dass es landesweit 1300 Betten auf Intensivstationen gibt, von denen die Hälfte für Covid-Patienten reserviert sei.
Gagas Vorhersage könnte schon viel früher eintreffen, da Prognosemodelle einen „unkontrollierbaren Anstieg“ der Virusinfektionen in den nächsten Wochen voraussagen.

Laut Professor Demosthenes Sarigiannis von der Universität Thessaloniki wird das Land während der Weihnachtsfeiertage mindestens 1.000 Betten auf der Intensivstation benötigen und die Zahl der Todesfälle wird 125 pro Tag erreichen.

Professor Nikos Tzanakis von der Universität Kreta betonte, dass er ab nächster Woche mit 9.000 Coronavirus-Infektionen pro Tag rechnet.

Die tägliche Zahl der Coronavirus-Infektionen in Griechenland hat am vergangenen Samstag einen Rekord nach dem anderen gebrochen und lag zwischen 6.500 und 7.000 Fällen.

PS: Anstatt zu sagen, was die Regierung tun wird, um die Gesellschaft zu schützen, sagt diese griechische Regierung der Zyniker, was sie nicht tun wird. Das ist die „sehr demokratische“ Schock-Doktrin….“

[Siehe zu diesem Thema auch Planlos in die vierte Welle]

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Corona, Gesundheitssytem, ND-Regierung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Stellvertretende Gesundheitsministerin: Wahrscheinlich werden Ärzte entscheiden müssen, wer eine Chance bekommt zu überleben

  1. Klaus Koester schreibt:

    Bleiben wir mal beim Narrativ der Pandemie.
    Drei grundsätzliche Fragen: wenn dieses Virus so tödlich ist, warum setzt die Regierung, und nicht nur diese, sondern auch alle anderen Regierungen, nicht alle finanziellen Mittel ein, um das Gesundheitssystem zu optimieren?
    Warum werden stattdessen Milliarden in die Rüstung gesteckt (Flugzeug Deal Frankreich, U-Boote etc.) ?
    Und wo sind hier die Zahlen zu den Menschen, die nach einer Impfung positiv getestet wurden bzw. auf einer Intensivstation liegen?
    Letzteres sickert auch im Mainstream immer mehr durch…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s