Vom „Ochi“ bis zu Covid19. Die letzten fünf Jahre in Hellas als Film

Oxi-Kundgebung am 3.7.2015 zum Referendum

Yorgos Avgeropoulos hat für seinen neuen Film „Kampf um Griechenland“ viele der wichtigsten Ereignisse der letzten fünf Jahre aufgezeichnet. Wenn er nicht direkt dabei sein konnte, so hat er die Handelnden noch am selben Tag des Geschehens interviewt (u.a. Tsipras und Varoufakis). Es geht um die durch die Europäische Union aufgezwungene Austeritätspolitik und den Widerstand dagegen. Der Film zeigt uns aber nicht nur die „große Politik“ hautnah, sondern auch exemplarisch Menschen in bestimmten Situationen: Arbeitslose, die auswandern müssen, um Arbeit zu finden; Geflüchtete an verschiedenen Stationen ihrer langen Flucht. Auch das Schicksal des 2018 ermordeten schwulen Aktivisten Zak Kostopoulos wird durch Interviews mit ihm selbst lebendig. Die Mutter des von der Goldenen Morgenröte ermordeten Pavlos Fissas wird bei vielen Etappen ihres Kampfes gegen die Faschisten begleitet.
Ein spannender Aufklärungsfilm – sehr zu empfehlen!
Der Film wird am Dienstag, 8. September um 22.45 Uhr auf Arte ausgestrahlt. In der Arte-Mediathek kann man ihn seit heute (6.9.) und bis zum 6.12.2020 sehen.

Link zum Film „Kampf um Griechenland“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Film, Syriza-Regierung, Varoufakis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s