Olaf macht den Schäuble

Von Jan Hildebrand, Handelsblatt, 10.3.2019:
Bundesfinanzminister.  Scholz will Freigabe von Schuldenerleichterungen für Griechenland verschieben
Die Finanzminister der Euro-Zone entscheiden über eine Schuldenerleichterungen für Griechenland. Für Premier Tsipras haben sie auch symbolischen Wert.
Berlin. Die Euro-Finanzminister werden bei ihrem Treffen in Brüssel am Montag die zugesagten Schuldenerleichterungen von fast einer Milliarden Euro für Griechenland voraussichtlich doch noch nicht freigeben. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will für eine Verschiebung werben, berichtete das Handelsblatt unter Berufung auf einen internen Vermerk des Bundesfinanzministeriums. „Die Eurogruppe sollte ihre Entscheidung auf das nächste Treffen am 5. April verschieben“, heißt es in dem Papier. „Es gibt keinen Zeitdruck.“ weiterlesen

Siehe auch: Erstattung der acht Milliarden Euro zu viel gezahlten Zinsen an Griechenland

Dieser Beitrag wurde unter Scholz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s