Livestream und Online-Video-Diskussion „Die Corona-Krise in Griechenland. Humanitäre Katastrophe, autoritärer Rollback und Solidarität“ am 08. April 2020

WO | Im Internet

WANN | Mittwoch, 08.04.2020, 20:00 Uhr

Die Corona-Krise in Griechenland. Humanitäre Katastrophe, autoritärer Rollback und Solidarität

Mit: Athanasios Marvakis (Thessaloniki)

Die Corona-Pandemie ist auch in Griechenland angekommen und verschärft nun die ohnehin prekäre Situation nach zehn Jahren Spardiktat und neoliberaler Umstrukturierung. Das Elend der Geflüchteten an der griechisch-türkischen Grenze und auf den Ägäis-Inseln, das Elend der Armen und Ausgegrenzten in den Städten wird immer dramatischer. Die neue konservative Regierung nutzt das Ganze für ihren ohnehin angelaufenen autoritären Rollback. Was bedeutet das für solidarische Initiativen in der Flüchtlingshilfe, im Gesundheitswesen, in der Grundversorgung?

Athanasios Marvakis ist Sozialpsychologe und Aktivist in Thessaloniki. Er hat in Tübingen studiert und promoviert. In den vergangenen Jahren ist er immer wieder nach Baden-Württemberg gekommen, um über die Entwicklungen in Griechenland zu sprechen. Ende März wollte er in Tübingen über die Lage in den griechischen Flüchtlingslagern und die Solidaritätsarbeit berichten. Da dies aktuell nicht möglich ist, laden wir zu einer öffentlichen Video-Diskussion ein (in deutscher Sprache).

Die Diskussion verfolgen unter: https://www.facebook.com/RLSBW/live. Über den Link kann die Veranstaltung auch im Stream angesehen werden, ohne einen eigenen Facebook-Account zu haben.

Die Diskussion verfolgen und anschließend mitdiskutieren im «Zoom-Meeting»: https://zoom.us/j/549055178; Meeting-ID: 549 055 178

Zur Durchführung des Online-Meetings verwenden wir «zoom». Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie insoweit unter: https://www.rosalux.de/dsgvo-zoom

Für die Video-Diskussion ist eine Dauer von 90 Minuten vorgesehen. Auf Facebook-Live wird nur die moderierte Diskussion zu Beginn gestreamt, nicht die anschließende allgemeine Diskussion, an der sich alle Teilnehmer*innen über Zoom beteiligen können.

Der Meeting-Raum https://zoom.us/j/549055178 ist ab 19:45 Uhr geöffnet. (Hinweis: Sie können am «Zoom-Meeting» auch über den Browser teilnehmen, ohne den Client zu installieren, indem Sie die Installationsaufforderung zweimal ablehnen und anschließend die Option «Über den Browser beitreten» wählen).

Eine Veranstaltung der Gruppe ZAK³ Tübingen und der Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

[Disclaimer: Es gibt mittlerweile Sicherheitsbedenken gegenüber dem Videochatprogramm Zoom. Bitte informiert euch/informieren Sie sich (bspw. durch Internetrecherche) im Vorfeld darüber. Überlegt euch/überlegen Sie, ob Sie Zoom nutzen möchten. Ihr/Euer Bündnis Griechenlandsolidarität Berlin]

Dieser Beitrag wurde unter Corona, Geflüchtete., Gesundheitssytem, Migration, vergangene Veranstaltungen/Aktionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s