Ist es wieder der deutsche Finanzminister, der eine Schuldenerleichterung verhindert?

Lagarde, Chefin des IWF, Finanzminister Scholz und der Chef der Eurogruppe, Centeno auf der Frühjahrstagung des IWF

Von Eleni Varvitsiotis, ekathimerini.com
„Seit langem besteht zwischen der EU und dem IWF eine Meinungsverschiedenheit darüber, mit welchem Mechanismus Schuldenerleichterungen erfolgen sollten. Der IWF besteht darauf, dass die Schulden automatisch erleichtert werden – die Europäer wollen, dass die Erleichterungen an Bedingungen geknüpft werden. Im Hinblick darauf, dass der Widerstand hauptsächlich von Deutschland, der größten Volkswirtschaft Europas vorgebracht wird, zeigte der griechische Finanzminister Euclid Tsakalotos sich darüber besorgt, dass die Schuldenerleichterungen für Griechenland nicht adäquat ausfallen würden.“ weiterlesen auf Englisch

siehe zu Scholz auch

und zur SPD und Griechenland

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, deutsche Politik, IWF, Schulden, Schuldenkolonie, Sozialdemokratie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s