Kritik an der Regierung von der Zeitschrift Theseis

They sentenced me to twenty years of boredom
for trying to change the system from within.
Leonard Cohen

„Es scheint, als habe sich die Geschichte zu einer teuflischen Intrige verschworen, dass „es gerade SYRIZA ist, die das Land aus den Memoranden führen wird“ (A. Tsipras). In diese hat doch gerade SYRIZA es mit großer Meisterhaftigkeit und einfallsreicher Zielorientierung noch tiefer hineingeführt und dabei die Seile und Stricke der Vorgänger in unzerbrechliche Ketten verwandelt, die die Gesellschaft noch mindestens bis 2060 gefangen halten werden. Denn SYRIZA hat dafür gesorgt, dass auch künftige Regierungen ohne erkennbare Auswege „Verpflichtungen“ umsetzen müssen, die unvermeidlich die gesellschaftlich Schwachen, wie etwa die Rentner, in Not bringen und von der Gesellschaft ausschließen werden. Genau dasselbe gilt für die mit dem Euphemismus ‚beschäftigungsgeeignet‘ (1) versehenen Arbeitenden, deren gesellschaftlicher Widerstand, fernab von den „Zwängen“ der Tarifverträge und vom Mindestlohn befreit, in das Prokustesbett der ‚Entwicklung‘ gezwängt werden soll. Zugleich fokussiert SYRIZA „mit all ihren Kräften auf die Schlacht für die Entwicklung“ (Nikos Pappas(2)) und übt sich so systematisch im „Recht auf Vergessen“ zugunsten all jener, die die Partei als Sprungbrett für den Aufstieg in den staatlichen Verwaltungsapparat genutzt haben.“  weiterlesen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Syriza-Regierung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s