Aktionen anlässlich der Dokumenta-Eröffnung am 9./10. Juni in Kassel

Foto: AK Distomo

„Den Bock zum Gärtner gemacht: Entschädigungs-verweigerer eröffnete Documenta“

Bericht des AK Distomo

„Am Tag der Eröffnung der Documenta 14 waren wir in Kassel, um am Tag dieses kulturellen Großereignisses die Forderung der von Deutschland bis heute verweigerten Entschädigungsansprüche für Opfer von Nazi-Kriegsverbrechen in den Fokus der öffentlichen Debatte zu rücken. Hierfür bietet die Documenta 14, die unter dem Motto ”von Athen lernen” genügend Anknüpfungspunkte. So fiel der Tag der Eröffnung auf den wichtigsten Gedenktag an die Opfer der Naziherrschaft in Griechenland, dem Jahrestag des Massakers von Distomo.  Gleichzeitig ist der 10. Juni auch Gedenktag an die Massaker in Lidice und Oradour.“       weiterlesen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kriegsschuld veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Aktionen anlässlich der Dokumenta-Eröffnung am 9./10. Juni in Kassel

  1. Ursula Mathern schreibt:

    Vielen Dank für diesen Bericht! Entschädigungen sind endlich zu zahlen, und zwar von den Profiteuren!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s