[Berlin, Stuttgart, Tübingen] Bericht von Solidaritätsreise nach Griechenland 30.11., 5. und 6.12.2016

Berlin am Mittwoch, 30.11. 2016, 20.30, Galerie,Terzo Mondo, Grolmannstr .28, (Savigny Platz)

Stuttgart, Montag, 5.12., 20 Uhr, Forum 3, Gymnasiumstr. 21.

Tübingen, Dienstag, 6.12., 19.30, Gemeindehaus Lamm, Marktplatz.

Liebe Mitstreiter/Innen für eine friedliche und solidarische Politik,
Die Gesellschaft Kultur des Friedens (GKF) hat zusammen mit Friedens-und Flüchtlingsorganisationen Kundgebungen, Konzerte und Aktionen unter dem Motto „Fluchtursachen überwinden – für ein Menschenrecht auf Frieden“ im Oktober/November 2016 in verschiedenen Städten u.a. in Stuttgart/Tübingen, Berlin, Athen und auf Lesbos durchgeführt.
Mitglieder der Gesellschaft Kultur des Friedens haben Flüchtlingslager in Athen und auf Lesbos besucht und dort Konzerte organisiert. Vor allem afghanischen Künstler haben eine solidarische Kulturbrücke zu den Flüchtlingen gebaut. Nach eindrucksvollen Veranstaltungen und Aktionen vor Ort in den Flüchtlingslagern bleibt die gemeinsame Aufgabe die Politik hier auf allen Ebenen zu verändern, um die Fluchtursache Krieg zu überwinden.
Mitglieder der GKF berichten mit Bildern von der Solidaritätsreise nach Griechenland (1.- 8.11 2016)  von verschiedenen Aktivitäten in den Flüchtlingslagern in Athen, auf Lesbos und einer Syrien Friedens-Konferenz in Athen mit VertreterInnen der syrischen Zivilgesellschaft, die in Berlin fortgesetzt wird.

In diesem Jahr 2016 sind mehr als 5000 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken trotz des Flüchtlingsdeal mit der Türkei. Fluchtursachen wie Krieg, Hunger, Klimaveränderungen und Menschenrechtsverletzungen lassen sich nicht mir militärischen Interventionen und Gewalt überwinden.
Mit einer Kundgebung an der Freiheitsstatue und einem Appell von Lesbos am Hafen in Mytilini am 6.11, wurde in Erinnerung der tausenden Toten im Mittelmeer eine Politik gefordert, die sich an den Über-Lebens- Interessen aller Menschen ausrichtet und somit Flüchtlingsbewegungen mit Tod und Leid langfristig vermeidet.
Am Wochenende sind in dem Flüchtlingslager Moira, das mit mehreren tausend Flüchtlingen überbelegt ist 2 Flüchtlinge ums Leben gekommen und mehrere durch die Explosion einer Gasflasche schwer verletzt worden.

Information zum Menschenrechtstag 10.12.2016 anbei

Mit freundlichen Grüssen, Henning Zierock, GKF

Gesellschaft Kultur des Friedens, email:info@kulturdesfriedens.de, http://www.kulturdesfriedens.de

Aufruf zu einem dezentralen Friedens-Aktionstag:
Internationaler Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2016

Tübingen, Auftakt um 11 Uhr, Zinserdreieck bei DAI/SPD-Büro, Karlstr. 3

Stuttgart, 13 Uhr, Demonstration, Lautenschlagerstr. ( HBF), „Krieg beginnt hier“

15 Uhr, Kundgebung am Mahnmal gegen Krieg u. Faschismus, Stauffenbergplatz Redebeiträgen von Jürgen Grässlin (Rüstungskritiker), Heike Hänsel (MdB), Theodorakis Ensemble, Henning Zierock (Gesellschaft Kultur des Friedens), u.a.

„Stoppt den Krieg in Syrien-keine Waffenexporte und militärischen Interventionen. Für eine Friedensoffensive mit der syrischen Bevölkerung, Für ein Menschenrecht auf Frieden“

17 Uhr Friedensgala,Theaterhaus, Jürgen Grässlin, Stuttgarter Friedenspreis der Anstifter.

Wir erleben eine dramatische Zunahme von kriegerischen Auseinandersetzungen wie in Syrien, Irak, Ukraine, Afghanistan. Mehr als 65 Millionen Flüchtlinge sind Opfer von Kriegen und Krisen, viele darunter befeuert mit Rüstungsexporten aus den NATO-Staaten. Statt Fluchtursachen werden Flüchtlinge bekämpft. Deshalb ruft die GKF zu einem dezentralen Aktionstag am 10. 12. 2016 auf, um an geeigneten Plätzen, wie z.B. vor militärischen Einrichtungen oder Orten des Friedens, für ein „Menschenrecht auf Frieden“ zu demonstrieren und Kriege zu ächten, wie es in der Präambel der Vereinten Nationen heißt: „Die Menschheit von der Geißel des Krieges zu befreien“.

Gesellschaft Kultur des Friedens, email:info@kulturdesfriedens.de, http://www.kulturdesfriedens.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter vergangene Veranstaltungen/Aktionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s