[Berlin] Dokumentarfilm „Parko“ am 12. Mai 2107

Am 12.05 um 19:00 Uhr

in der Regenbogenfabrik, Lausitzer Str. 22 in Berlin

in Anwesenheit der Protagonist*innen und Filmemacher*innen gemeinsam mit dem “Bündnis Griechenlandsolidarität Berlin”

Aufführung des Dokumentarfilms „Parko“ mit Diskussion und Berichterstattung über und um den Park als eine zentrale Besetzung und radikales Nachbarschaftsprojekt in Athen mit den Protagonist*innen und FIlmemacher*innen. Außerdem eine kleine Vorstellung über die Regenbogenfabrik als Nachbarschaftszentrum und basisdemokratisches Kollektiv sowie eine Vorstellung vom Berliner Prinzessinnengarten.

Der Dokumentarfilm „Parko“ portraitiert einen besetzten Parkplatz im Herzen Athens, der von der Nachbarschaft und Aktivist*innen zu einem belebten, grünen Park umgewandelt wurde. Wir folgen dem Kollektiv des Parks bei der Selbstorganisation und beobachten wie der alltäglichen Misere des Kapitalismus und der zugehörigen Krise ein Ort der Freude, des Austauschs und auch der Zuflucht entgegengestellt wird. In mitten des lauten Athens im Herbst 2015 entdecken wir einen widerständigen Mikrokosmos der eine „Stadt von unten“ aufruft.

http://www.parkofilm.net/

Trailer zum Film: https://vimeo.com/188676444

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, vergangene Veranstaltungen/Aktionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s