„Das Flüchtlingsdrama: ein Appell zum Umsteuern.“

___AppImage 1Appell von Gewerkschafter*innen, Wissenschaftler*innen und anderen.

„…Der mangelnde Wille zur solidarischen Zusammenarbeit in Europa ist Ergebnis eines seit Jahren beschrittenen Weges der Europäischen Union, der die Mitgliedsländer zu Konkurrenten untereinander gemacht und zwischen Stärkeren und Schwächeren gespalten hat. Dem europäischen Haus fehlt das soziale und solidarische Fundament. Und in Deutschland zeigt sich, wie falsch das starre Festhalten an einer Politik ist, der die »schwarze Null« wichtiger ist als ein zukunftsfähiges Gemeinwesen. So führt uns die Flüchtlingskrise brutal vor Augen, wie überfällig ein radikales politisches Umsteuern ist…“

Der ganze Appell

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Geflüchtete., Gewerkschaften veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu „Das Flüchtlingsdrama: ein Appell zum Umsteuern.“

  1. Ursula Mathern schreibt:

    Dieser Umgang mit Flüchtlingen ist ein Verbrechen! Gerade sind wieder 500 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken. Ich hoffe, den für diese Politik Verantwortlichen erscheinen sie wie auch die in den Hotspots Eingesperrten nachts in ihren Alpträumen!
    Aber meine Vision für eine bessere Zukunft für alle geht weit über diesen Appell hinaus. Dass die EU und gerade auch Deutschland in immer mehr Ländern militärisch interveniert, dass die Rüstungsexporte nicht gestoppt werden und Deutschland aufrüsten will, kommt gar nicht vor, eben so wenig, dass Rot-Grün die Agenda 2010 installiert hat, die zu einer gravierenden Spaltung der hiesigen Gesellschaft geführt hat, und die nun noch verschärft werden soll. Ohne ein grundlegendes Umsteuern, und zwar global, wird es für niemanden eine Zukunft geben!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s