Privatisierungsschwindel in Griechenland

Copyright © retained by the author of this photograph, Mr. N. Diakidis

von Niels Kadritzke, aus le Monde Diplomatique online

„Seit Jahrzenten rollte über Europa eine Privatisierungswelle hinweg. Die hat viele Investoren, Banken und Beraterfirmen reich, aber nur wenige Bürger glücklich gemacht. Denn das große neoliberale Versprechen, privatisierte Versorgungsunternehmen könnten ihre Kunden billiger bedienen – mit Wasser, Strom, Verkehrsangeboten –, hat sich regelmäßig als Trug und oft genug auch als Lug erwiesen.“
weiterlesen
[Im neuen le Monde Diplomatique-Blog „Nachdenken über Griechenland“ berichtet Redakteur Niels Kadritzke regelmäßig über die gegenwärtigen Entwicklungen in Hellas.]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Niels Kadritzkes Analysen, Privatisierungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Privatisierungsschwindel in Griechenland

  1. Barbara Fischer schreibt:

    Bin ich eigentlichen die Einzige die verzweifelt zusehen muß, wie man uns dumm hält.Alles unter dem Deckmäntelchen Wirtschaft/Diplomatie.Ich habe leider die Erkenntnis gewonnen, daß wir g a r n i c h t s erreichen!!!

    Gefällt mir

  2. einsiedler schreibt:

    Hat dies auf europa2025 rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s