Flugblatt zum Fraport-Skandal

Deutsches Staatsunternehmen übernimmt griechische Flughäfen

Sieht so Hilfe aus?

Im 3. „Hilfspaket“ für Griechenland hatte sich der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport (mehrheitlich in deutschem Staatsbesitz) den Zuschlag für 14 rentable griechische Flughäfen absichern lassen. Jetzt wurde die Genehmigung des Verkaufes der Konzessionen in Athen bestätigt: die 14 rentablen Flughäfen (u.a. Mykonos, Rhodos, Korfu) sollen von der hessischen Fraport übernommen werden, die 30 anderen Flughäfen dagegen, die keinen Gewinn abwerfen und subventioniert werden müssen, bleiben in griechischem Staatsbesitz. Sieht so Hilfe aus?

NEIN!

Es ist UNMÖGLICH, eine Volkswirtschaft zu stabilisieren, indem man ihr die Einkünfte wegnimmt und ihr die Verluste überlässt!!!!

Oder sieht so eher Raub aus?

Fraport-Chef Schulte spekuliert auf jährlich rund 20 Millionen Passagiere an den griechischen Flughäfen. Das entspricht etwa einem Drittel des Aufkommens am Frankfurter Flughafen. Fraport betreibt derzeit acht Auslandsflughäfen, die mit rund 93 Millionen Euro fast 40 % zum Konzerngewinn beitrugen.

Noch sind keine Verträge unterschrieben, noch ist ein wenig Zeit, massiv zu protestieren:

Fordern Sie Zeitungsredaktionen, Radioredaktionen auf (telefonisch, per mail, Leserbrief oder wie auch immer), eindeutig Position gegen diesen „deal“ zu beziehen!

Fordern Sie Abgeordnete Ihres Wahlkreises auf, eindeutig Position gegen diesen „deal“ zu beziehen!

Protestieren Sie, wo und wie auch immer Sie können!

Fotokopieren und verbreiten Sie dieses Blatt!

Und informieren Sie sich aus Quellen wie

V.i.S.d.P: Gisela Schröder, Wilhelmsruher Damm15, 13185 Berlin

[dieses Flugblatt herunter laden: Flyer_Fraport_4]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Privatisierungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Flugblatt zum Fraport-Skandal

  1. kokkinos vrachos schreibt:

    Manólis Kalimákis ist Chef der Gewerkschaft der Flughafenangestellten Griechenlands: „Wir könnten mit diesen Flughäfen 16 Milliarden Euro verdienen“

    Der Flughafenbetreiber Fraport will 14 Flughäfen in Griechenland übernehmen. Insgesamt würde der griechische Staat damit 2,5 Milliarden Euro einnehmen. Diese Privatisierung ist im dritten Hilfspaket für Griechenland ausdrücklich festgeschrieben. Aber die Gewerkschaft der Flughafenbeschäftigten wehrt sich.

    http://www.deutschlandfunk.de/flughafen-privatisierung-in-griechenland-wir-koennten-mit.1773.de.html?dram:article_id=330659

    vg, kv

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s