[Berlin] BERLIN CALLING ATHENS am 29. Oktober

29.10.2015, 20:30h, Maxim-Gorki-Theater

Ein drohender Grexit, geschlossene Banken, drei Wahlgänge und ein erzwungenes Austeritätspaket, vom dem keiner weiss, was es bringt – Griechenland scheint aus den Schlagzeilen, aber der politische Prozess des historischen Jahres 2015 bleibt offen.

Bei Berlin Calling Athens möchte das Maxim-Gorki-Theater die Diskussionsfäden über Griechenland wieder aufnehmen und dabei jedoch den Focus von der Bühne der politischen Repräsentation hin auf die Stimmen aus der Zivilgesellschaft richten. In der Paneldiskussion sollen daher Persönlichkeiten aus der griechischen Öffentlichkeit zu Wort kommen, die unabhängige Positionen über die jetzige Situation artikulieren können.

http://www.gorki.de/spielplan/berlin-calling-athens_podium/1678/

Dafür hat Margarita Tsomou eingeladen und diskutiert mit:

Aris Chatzistefanou, der bekannte Journalist und Filmemacher der weitverbreiteten Dokumentafilme Debtocracy/Catatroika/Fascism Inc. hat im ersten halben Jahr in 2015 bei der Wahrheitskomission für den Schuldenaudit des Griechischen Parlaments mitgewirkt. Er wird von seinem neuen Film über die Rolle der EZB in Europa, sowie über seine Erkentnisse und Erfahrungen mit der Arbeit in der Wahrheitskomission sprechen.

Joulia Strauss ist eine in Griechenland lebende Künstlerin und die Gründerin der „autonomen Universität“ Avtonomi Akadimia in Athen; eine sozialkybernetische Skulptur und Filmset zugleich, sowie eine selbstorganisierte freizugängliche interkulturell-adisziplinäre Universität. In Zusammenarbeit mit Peter Weibel und Friedrich Kittler, arbeitet Joulia Strauss an dem Buch Götter und Schriften Rund ums Mittelmeer. Gemeinsam mit Daniel Mützel hat sie kürzlich die Spezialausgabe Global Activism des Magazins Krytyka Polityczna herausgebracht. Sie wird über die Dynamik von selbstorganisierten Strukturen von unten sprechen und den Umgang dieser Basisbewegungen mit dem neuen Austeritätspaket.

Augustinos Zenakos, Mitbegründer des unabhängigen und in Griechenland sehr respektierten Magazines UNFOLLOW, sowie Autor, Kurator und Mitbegründer der Athener Biennale, wird von seiner Erfahrung mit selbstorganisierten journalistischen Projekten und seinem Eindruck über die Reaktionen der griechischen Gesellschaft zu dem neuen erzwungenen und dritten Memorandum.

http://www.gorki.de/spielplan/berlin-calling-athens_podium/1678/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter vergangene Veranstaltungen/Aktionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s