Brand Morias: 10 Jahre Gefängnis für jugendliche Geflüchtete. Geht es nur um Sündenböcke?

Drei Afghanen, die zum Zeitpunkt der vermeintlichrn Tat unter 18 waren und ein vierter, der bereits 18 Jahre alt war, wurden in einem Prozess mit vielen Rechtsbrüchen zu 10 Jahren Gefängnis verurteilt. Sie sollen den verheerenden Brand im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos in der Nacht vom 8. auf den 9. September 2020 verursacht haben. (Quelle)


Zum Prozessverlauf siehe den Artikel von  Wassilis Aswestopoulos vom 12.6.2021 auf telepolis:  „Prozess um Brand im Lager Moria: Geht es nur um Sündenböcke?

Dieser Beitrag wurde unter Geflüchtete. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s