„#LeaveNoOneBehind: Jetzt die Corona-Katastrophe verhindern – auch an den Außengrenzen!“

Bereits mehr als 250.000 haben unterschrieben !!! Unterschreiben Sie auch !

Petition an Europäische Kommission und an die europäischen Regierungen: „Angesichts der großen Herausforderung, die wir zu bewältigen haben, braucht es viele Zeichen der Solidarität. Kleinstaaterei oder Egoismus werden uns nicht den Weg weisen.
Besonders hart wird das Corona-Virus diejenigen treffen, die es ohnehin schon schwer haben. Dazu zählen auch die Geflüchteten an unserer Außengrenze und Obdachlose, Alte, Kranke. Die Corona-Krise lässt das Leid von Schutzsuchenden, die Gewalt und die humanitäre Katastrophe in den Hintergrund treten. Dabei ist es gerade jetzt wichtig, zusammen zu halten.“ Weiterlesen

Dieser Beitrag wurde unter Geflüchtete., Resolutionen/Petitionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu „#LeaveNoOneBehind: Jetzt die Corona-Katastrophe verhindern – auch an den Außengrenzen!“

  1. Galina Geis schreibt:

    Eine Gemeinschaft ist so stark wie der schwächster Mitglied!
    Solidarität und Mitgefühl, sind notwendigsten Mittel um den schwächsten von uns helfen.

    Liken

  2. kokkinos vrachos schreibt:

    Notizen aus Pazarkule
    Dies ist eine Übersetzung der Tagesberichte der Gruppe Gocmendayanisma, die sich seit 29. Februar im Grenzgebiet Pazarkule/Evros aufhält.
    https://notizenauspazarkule.noblogs.org/

    Ta Leme, kv

    Liken

  3. Michelle schreibt:

    #LeaveNoOneBehind, #Greece, #EUKommission, #StandByMeLesvos, #Moria 👉🏻 Bitte unterschreiben, danke! ❤🙏🏻🤝🏻 Solidarität JETZT!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s