Bundestag lehnt Aufnahme unbeglei­teter Flücht­lings­kin­der aus der Ägäis ab

Zusammengestellt von Triantafillia Kostopoulou
Linke scheitert im Bundestag mit Antrag zu unbeglei­teten Flücht­lings­kin­dern aus der Ägäis
Die Linke hatte in ihrem Antrag (19/14024) ausgeführt, die Lage vor allem von etwa 2.000 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in den griechischen Hotspots sei „besonders desaströs“. Gerade unbegleitete Minderjährige seien besonders schutzbedürftig „und sollten nicht in den EU-Hotspots untergebracht werden“. Sie forderte  die  Bundesregierung  daher  auf,  alle  unbegleiteten  minderjährigen  Flüchtlinge aus den Hotspots der griechischen Ägäis-Inseln aufzunehmen, Asyl-verfahren aus Griechenland großzügig zu übernehmen und sich auf EU-Ebene für die Abschaffung des Hotspot-Konzepts und Aufkündigung der Flüchtlingsverein-barung mit der Türkei einzusetzen.“ weiterlesen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Geflüchtete. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s