Die Erpressung geht weiter

Verschiedene griechische Medien berichten, was ein hoher Mitarbeiter der EU ausplauderte: Die Eurogruppe (Gruppe der Finanzminister der Eurozone) wird am Montag aller Wahrscheinlichkeit nach wieder den Daumen nach unten zeigen. Sie werden danach die versprochenen 750 Millionen Euro nicht zahlen. Es handelt sich dabei um einen kleinen Teil der Summe, die Griechenland als Zinsen an die EZB zahlen musste. Griechenland wird wieder einmal vorgeworfen, sich nicht genug dem Willen der Eurogruppe zu beugen. Hauptkritikpunkt sind die Regelungen bezüglich des Schutzes von Schuldnern, damit sie ihre Wohnung/Haus nicht verlieren.
Siehe dazu den Bericht von ekathimerini.com.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Syriza-Regierung, Troika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s