[Berlin] Das Thessaloniki der Solidarität in Zeiten der Krise – Vortrag, Film u. Podiumsdiskussion am 25. August 2018

WANN | Samstag, den 25.08.2018, 16:00 Uhr – 18:00 Uhr

WO | Museum Europäischer Kulturen, Arnimallee 25, 14195 Berlin

Innerhalb der Veranstaltungsreihe: Europäische Kulturtage: Thessaloniki | Facetten einer Stadt

Die griechische Finanzkrise stürzte viele Menschen in existentielle Not. Initiativen zur Solidarität und Selbsthilfe wurden gegründet. Die Journalistin und Aktivistin Stavroula Poulimeni gibt einen Einblick in Solidaritätsprojekte für Gesundheit und Arbeit. Elias Anagnostopoulos (Geschäftsführer des Tageszentrums für Flüchtlinge Alkyoni) berichtet über die Solidarität, mit der die Menschen der Stadt Geflüchtete, denen die Weiterreise nach Norden versperrt wurde, aufnahmen. Moderiert von Olga Drossou.
Im Anschluss wird der Dokumentarfilm »Einsam oder gemeinsam?« über eine solidarische Sozialklinik in Thessaloniki gezeigt.
GR, 2016, Regie: Eirini Karagkiozidou, Akis Kersanidis, Aimilia Kouyioumtzoglou, Kiki Moustakidou, Stavroula Poulimeni, Chrysa Tzelepi.

Eine Veranstaltung der Heinrich Böll Stiftung – Büro Thessaloniki, Griechenland

 

Kosten: kostenfrei Anmeldung: nicht erforderlich

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter vergangene Veranstaltungen/Aktionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s