Merkwürdige Gerichtsurteile gegen angebliche Anarchistin. Sogar der Justizminister kritisiert das Urteil

Am Montag, dem 17.Juli 2017 entschied das Athener Berufungsgericht einem Antrag der 28jährigen auf Haftentlassung nicht stattzugeben. Sie war im Juni aufgrund von einer umstrittenen DNA-Analyse und mit haarsträubenden Argumentationen zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Siehe zu dieser Verurteilung den Artikel von Wassilis Aswestopoulos vom 6.Juni: „Griechische Anti-Terror-Institutionen im Amok gegen junge Akademikerin

Zu den Reaktionen auf der Straße und in der Öffentlichkeit auf das Urteil des Athener Berufungsgericht vom 17. Juli 2017 siehe den Artikel von Elisa Hübel auf griechenland.net vom 18. Juli 2017: „Tumulte nach Gerichtsurteil im Zentrum Athens

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Griechische Justiz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Merkwürdige Gerichtsurteile gegen angebliche Anarchistin. Sogar der Justizminister kritisiert das Urteil

  1. kokkinos vrachos schreibt:

    Wo es keine Gerechtigkeit gibt, gibt es auch keinen Frieden! – Ausschreitungen im Zentrum von Athen nach Gerichtsurteil

    https://linksunten.indymedia.org/de/node/218615

    vg, kv

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s