Pro Asyl: „Schutz für anerkannte Flüchtlinge gibt es in Griechenland nur auf dem Papier“

Pro Asyl News, 26.06.2017: „Seit Jahren unterstützen unsere Anwältinnen und Menschenrechtler*innen im Auftrag von PRO ASYL Schutzsuchende in Griechenland. Eine umfassende juristische Stellungnahme von PRO ASYL und unserem Projektpartner Refugee Support Aegean (RSA) zeigt, unter welchen erschreckenden Lebensbedingungen anerkannte Flüchtlinge in Griechenland leben müssen.
In der Stellungnahme kommen die Expert*innen zum Schluss, dass es für Menschen, die in Griechenland einen Schutzstatus erteilt bekommen haben, keinen effektiven Zugang zu Rechten, die ihnen zustehen, gibt. Betroffen sind Menschen mit internationalem Status und Schutzstatus nach der Genfer Flüchtlingskonvention.
Die Lebensbedingungen für diese Flüchtlingsgruppe sind äußerst prekär. Ihnen werden kaum Integrationsperspektiven geboten. Oft sind sie gezwungen, in menschenunwürdigen Unterkünften unterzukommen, in denen nicht einmal grundlegende humanitäre Standards sichergestellt sind. Anerkannte Flüchtlinge sind in Griechenland zudem einer sozialen Prekarisierung ausgesetzt, die ihnen oft nicht einmal eine Grundsicherung ermöglicht.“ weiterlesen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Geflüchtete. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s