Noch mehr Verarmung und Entrechtung

Am 9. Juni 2017 beschloss das griechische Parlament in einem umstrittenen Eilverfahren weitere Gesetzesänderungen. Die Quadriga erzwang diese Gesetze, indem sie sie zur Voraussetzung für weitere Kreditzahlungen erklärte.

Unter anderem wurde beschlossen, dass Rentenerhöhungen erst ab dem Jahr 2023 erfolgen dürfen (Quelle) und dass Tarife nicht erhöht werden dürfen (Quelle).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Arbeitsverhältnisse, Syriza-Regierung, Troika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s