Der nächste Schlag der Bundesregierung gegen Familienzusammenführung

Pro Asyl: „Dublin-Familienzusammenführung: Innenministerium deckelt letzte legale Wege

Tausende Angehörige von in Deutschland lebenden Asylsuchenden harren in Griechenland aus. Das Bundesinnenministerium (BMI) will nun nur noch 70 pro Monat aufnehmen – trotz des Rechtsanspruchs auf Familienzusammenführung nach der Dublin-Verordnung. Die Begründung dafür ist hanebüchen

Viele Flüchtlinge in Deutschland haben engste Angehörige, die immer noch in Griechenland feststecken. Teilweise hatten diese sich selbst auf die Flucht gemacht, nachdem ihnen klar wurde, dass der reguläre Familiennachzug durch die Gesetzesverschärfungen (Asylpaket II) in Deutschland, lange Asylverfahren und überbordende Bürokratie jahrelang auf sich warten lassen würde, teilweise wurden Familien auf der Flucht getrennt. Durch die Schließung der Balkanroute ist ihnen der Weg nach Westeuropa verwehrt.“ weiterlesen auf der Website von Pro Asyl

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Geflüchtete. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s