Kritik an der Flüchtlingspolitik. Interview mit Thanassis Kourkoulas

lagerInterview mit Thanassis Kourkoulas vom Bündnis „Rassismus Abschieben“

„Die Europäer haben die Balkanlinie dicht gemacht. Es kommen keine Flüchtlinge nach Deutschland. Nun obliegt es alleine dem griechischen Staat, die Flüchtlinge zu versorgen. Lässt die EU dem griechischen Staat Hilfe irgendeiner Art zukommen?
Die EU gibt Griechenland kein Geld. Sie gibt Geld direkt an NGOs. Das ist eine Privatisierung der Flüchtlingslager und all der Maßnahmen von sozialer Versorgung, die eigentlich europäische Staaten leisten sollten. Der Großteil des Geldes, das die EU gibt, geht in die „Grenzsicherung“, also an FRONTEX und die Hot-Spot Gefängnisse auf den Inseln. In diesen Lagern auf den griechischen Inseln werden die Menschen, Flüchtlinge und Einwanderer viele Monate lang eingesperrt. Ziel ist so viele von ihnen wie nur möglich in die Türkei abzuschieben. Das betrifft auch Flüchtlinge aus Syrien. Was die anderen Flüchtlinge, die Flüchtlinge ohne Papiere, betrifft, so gibt die EU Geld für den Bau von Flüchtlingslagern auf dem Festland. Dort werden festgehalten, bis die Türkei sie aufnimmt um sie ihrerseits abzuschieben oder sie werden direkt in ihre vermuteten Herkunftsländer wie Marokko abgeschoben.“ weiterlesen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Geflüchtete. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s