Zwei Tote bei Feuer in Lager auf Lesbos aufgrund der unmenschlichen Bedingungen

33

Lager Moria auf Lesbos. Foto: Claus Kittsteiner

„Männer, Frauen und Kinder, die in den Containern keinen Platz mehr hatten, leben in Zelten und nutzen Kochplatten und Brenner, um sich warm zu halten. Im rauen Winterwetter leben diese Menschen unter unmenschlichen Bedingungen. Das zeigt, dass der Schutz und das Wohlergehen Tausender Menschen für die griechischen Behörden keine Priorität haben. Dieses Feuer in Moria ist mehr als ein Unfall. Es ist eine direkte Folge der erbärmlichen Bedingungen, unter denen die Flüchtlinge leben müssen – im Lager in Moria ebenso wie an anderen Orten in Griechenland. Die griechischen und europäischen Behörden, die den Flüchtlingen diese Lebensbedingungen aufzwingen, sagen immer wieder, man könne die Menschen nicht von der Insel herunterbringen, um den EU-Türkei-Deal zu wahren. Wie viele Menschen müssen noch bei dem Versuch sterben, sich im Zelt warm zu halten, bevor die europäischen und griechischen Behörden endlich etwas unternehmen?“ (Loïc Jaeger, Landeskoordinator von Ärzte ohne Grenzen in Griechenland)

weiterlesen auf der Netzseite von Ärzte ohne Grenzen e.V. 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Geflüchtete. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zwei Tote bei Feuer in Lager auf Lesbos aufgrund der unmenschlichen Bedingungen

  1. Ursula Mathern schreibt:

    Diese mörderische Politik muss beendet werden!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s