Neues Buch von Varoufakis: „Das Euro-Paradox“


Varoufakis hat ja schon öfters über seinen Onkel geschrieben, der Siemens-Chef in Griechenland war und während der Diktatur in den 60er/70er Jahren des 20.Jahrhunderts im Gefängnis festgehalten wurde.
Zum ersten Mal las ich jedoch in diesem Buch folgendes: Varoufakis habe seinen Onkel gefragt, warum er bei Siemens gekündigt habe. Die Anwort: Weil der deutsche Konzern ihn zwingen wollte, mit Schmiergeldzahlungen durchzusetzen, dass Siemens die Aufträge der griechischen Telefongesellschaft erhalten sollte. Diese Aufträge hat der Konzern erhalten und Gerichte haben festgestellt, dass Siemens dies durch Bestechung erreicht hat.
Zum Hintergrund HIER.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter DiEM25, Varoufakis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s