[Berlin] Ausstellungseröffnung „Solidarität und Widerstand. Deutsch-griechische Beziehungen während der griechischen Militärdiktatur 1967–1974“ am 30. August 2017

WOFES_Ausstellung
KulturBrauerei – Palais und Kesselhaus
Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin

WANN
Mittwoch, den 30.08.2017, 18 – 20 Uhr

VERANSTALTER
Friedrich-Ebert-Stiftung,
Archiv der sozialen Demokratie

Vor 50 Jahren übernahm in Griechenland eine Obristenjunta durch einen Militärputsch die Macht. Das Regime hielt sich trotz griechischen und europaweiten Widerstands sieben Jahre lang. Neben den Niederlanden und Skandinavien bildete die Bundesrepublik Deutschland ein wichtiges Zentrum der Oppositionsbewegungen gegen die Obristendiktatur. Dabei spielten Parteien, Gewerkschaften und politische Stiftungen eine zentrale Rolle. Nicht zuletzt die SPD und an ihrer Seite die Friedrich-Ebert-Stiftung praktizierten Solidarität mit dem Widerstand in Griechenland. Aber auch Exilgriechen erhoben ihre Stimme, obwohl der lange Arm der Junta und deren Einschüchterungsversuche bis ins Ausland reichten. Namhafte Medien, besonders herauszuheben sind die Deutsche Welle und der Bayerische Rundfunk, verliehen dem Widerstand eindrucksvoll Bild, Text und Stimme.

Die Ausstellung wurde in deutsch-griechischer Kooperation erarbeitet und vom Auswärtigen Amt großzügig gefördert. Über die politisch-historische Würdigung hinaus führt sie die überragende Bedeutung des gemeinsamen Bekenntnisses zu Demokratie und Solidarität in Europa auch im aktuellen politischen Kontext deutlich vor Augen.

PROGRAMM
Begrüßung
Kurt Beck, Ministerpräsident a. D.,
Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung
Grußwort
Dr. Vangelis Karamanolakis
Contemporary Social History Archives (ASKI)
Thematische Einführung
Edelgard Bulmahn, Bundesministerin a. D.,
Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags
Diskussion mit Zeitzeugen
Dr. Sigrid Skarpelis-Sperk,
MdB a. D., Präsidentin der Vereinigung der
Deutsch-Griechischen Gesellschaften
Eleni Torossi,
Journalistin, mehrfach ausgezeichnete Schriftstellerin,
ehem. Mitarbeiterin des Bayerischen Rundfunks
Prof. Dr. Dr. Georgios Tsiakalos,
Professor für Pädagogik an der Aristoteles Universität
Thessaloniki, Gründungsvorsitzender der Pädagogischen
Fakultät der Ägäis-Universität in Rhodos
Moderation: Georgios Pappas,
Journalist, Korrespondent für Deutschland ERT / TA NEA

Einladungsflyer: https://www.fes.de/oas/portal/pls/portal/filefunctions.download/PLAKON/VERANSTALTUNG/218440/F1694638057/FES_Flyer_Einlad_Ausst_Solid_u_Widerst.pdf

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter vergangene Veranstaltungen/Aktionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s