Staatsmord

Marineschiff2

Auch die deutsche Fregatte „Schleswig-Holstein“ ist derzeit im Mittelmeer unterwegs. Foto: dpa

Gestern ertranken ca. 400 Flüchtlinge, die in einem Boot von Ägypten nach Italien fliehen wollten. Seitdem viel weniger Flüchtlinge auf den griechischen Inseln landen, hat sich die Zahl der über das Mittelmeer nach Italien Flüchtenden vervielfacht. Ägypten und Italien liegen ca. 1000 km weit voneinander entfernt. Vom türkischen Festland nach Lesbos sind es nur wenige Kilometer. Die Hilfsorganisationen haben genau dies vorher gesagt: Der EU-Türkei-Pakt wird dazu führen, das sehr viel mehr Flüchtlinge ertrinken. „Socialist Worker“ nennt dies Staatsmord („state murder“; Quelle).

Der Bericht zu dem Unglück auf Spiegel online und von der Tagesschau

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Geflüchtete. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Staatsmord

  1. Götz Spriewald schreibt:

    Natürlich ist es Staatsmord!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s