Verbrechen der deutschen Wehrmacht auf Kreta: Radiobeitrag vom WDR

„1945 erhielt Kazantzakis den Auftrag, auf seiner Heimatinsel Kreta deutsche Kriegsverbrechen zu untersuchen. Vom 29. Juni bis zum 6. August 1945 reiste er gemeinsam mit dem Nationalökonomen Demetrios Kalitsounakis, dem Philologen Yoannis Kakridis und dem Fotografen Konstantinos Koutoulakis auf die Insel, um Zeugenaussagen und Dokumente zu sammeln. Der Bericht erschien erst 1983 und ist bis heute nicht ins Deutsche übersetzt. Martina Sabra hat auf Kreta das Kazantzakis-Museum besucht und Nachkommen kretischer Widerstandskämpfer getroffen.“

Redaktion: Maria Ott

Sendung des WDR vom 6.8.2015

Bundesarchiv Bild 101I-166-0527-04, Kreta, Kondomari, Erschießung von Zivilisten.jpg
Bundesarchiv Bild 101I-166-0527-04, Kreta, Kondomari, Erschießung von Zivilisten“ von Bundesarchiv, Bild 101I-166-0527-04 / Weixler, Franz Peter / CC-BY-SA 3.0. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 de über Wikimedia Commons.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Besatzung, Kriegsschuld, Nazis abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s