Griechenland ist EU-Champion der sozialen Ungerechtigkeiten

bertelsmann unglichheit„Laut einer Studie des deutschen Bertelsmann-Instituts ist Griechenland wegen der Krise und der Memoranden das Land mit den größten sozialen Ungerechtigkeiten in der EU. Laut dem Bericht „Social Inclusion Monitor Europe“ für dieses Jahr (2015) wird Griechenland auf dem letzten Rang (von 28) eingeordnet, und zwar wegen seiner (niedrigen) Benotung auf den Bereichen der Prävention der Armut, der gleichen Chancen auf Bildung, des Zugangs zum Arbeitsmarkt, bei dem gesellschaftlichen Zusammenhalt ohne Diskriminierungen, im Gesundheitswesen und bei der generationsübergreifenden Gerechtigkeit.“                      weiterlesen Artikel des griechenland-blog HIER
Die Studie ist HIER zu lesen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Griechenland ist EU-Champion der sozialen Ungerechtigkeiten

  1. Sven schreibt:

    Bertelsmann ist keine seriöse Quelle sondern ein Lobbyist des Neoliberalismus. Wenn die Griechenland auf den letzten Platz setzen, hat das in erster Linie den Zweck, die sog. „Reformen“ zu bewerben, denn nach deren Vorstellung geht es nach Umsetzung des 3. Memorandums in Greece gerechter zu. Abgesehen davon: Griechenland hat 89% Wohneigentum, D dagegen nur 45%, der ÖPNV ist selbst im Verhältnis zu den geringen Einkommen viel günstiger, ebenso viele Steuern, Medikamente, Grundnahrungsmittel, schulen, Universitäten etc. All das will die Troika abschaffen, was schreibt Bertelsmann dann??

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s