Insiderbericht von den Verhandlungen der Finanzminister

Liebe Leute!

Das US-amerikanische Magazin Fortune hat sich mit James Galbraith unterhalten, ein bekannter keynesianisch ausgerichteter US-amerikanischer Ökönom, der zu Beginn seiner Karriere auch 1981/1982 Mitarbeiter im US-amerikanischen Kongress war. Galbraith ist ein enger Freund von Yanni Varoufakis und hat die ersten Schritte der griechischen Regierung aus nächster Nähe verfolgt. Er war auch mit der griechischen Delegation bei den Eurogruppen-Treffen.

Über die Eurozonen-Treffen berichtet er schockierendes:

„For Galbraith, the lack of coordination on the European side was shocking. “I’m an old Congressional staffer,” he says. “To watch an official body function in this slipshod and ad hoc way, to watch the Eurogroup and the way things were done, was really a revelation.”

„Auf deutsch: Für Galbraith war die fehlende Koordination auf der europäischen Seite schockierend. „Ich bin ein alter Kongressmitarbeiter,“ sagt er. „Eine offizielle Institution auf diese schludrige und Ad Hoc Weise arbeiten zu sehen, die Eurogruppe zu sehen und auf welche Art Dinge erledigt wurden, war wirklich eine Offenbarung.“

Außerdem sagt er, dass an besagtem Tag, an dem das Eurogruppen-Treffen platzt, das daran lag, dass Schäuble einfach den Saal verlassen hätte. Man hätte wahrscheinlich nur noch eine halbe Stunde gebraucht, um aus den beiden Entwürfen (von Moscovici und Dijsselbloem) ein gemeinsames Papier zu machen.

Für linke Ohren sicher ungewohnt sagt er auch, dass die Institutionen (also EU-Kommission, EZB und IWF) einen viel konstruktiveren Umgang mit den griechischen Vorschlägen gehabt hätten, als die untereinander tief zerstrittenen Regierungen. Dabei wird auch noch Mal explizit die deutsche Regierung hervorgehoben, die wohl auch noch Mal in sich gespalten sei.

Quelle:

http://fortune.com/2015/02/20/greece-germany-yanis-varoufakis/

Gruß,

Stephan Lindner

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Syriza-Regierung, Troika, Varoufakis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s