„Griechenland: Tausende anerkannte Flüchtlinge nun obdachlos“

Wir wissen nicht, ob hier ein anerkannter Geflüchteter liegt.

Österreichischer Rundfunk (orf.at), 28.12.2020:
„Die Flüchtlingsfrage sorgt in Griechenland auch abseits der verheerenden Zustände in Lagern auf den Inseln für Schlagzeilen. Der Beschluss der Regierung des konservativen Premiers Kyriakos Mitsotakis (Nea Dikomkratia/ND), dass als asylberechtigt anerkannte Migrantinnen und Migranten keinen Anspruch mehr auf von Hilfsorganisationen zur Verfügung gestellte Quartiere haben, hat viele Betroffene in die Obdachlosigkeit getrieben. Mitten im Winter könnten davon laut Medien knapp 11.000 Personen betroffen sein.

Im Winter plötzlich ohne Dach über dem Kopf
Sie standen zuvor unter der Schutzaufsicht der Unterstützungsprogramme „Estia“ und „Helios“ und hatten daher bisher in der Regel auch ein Dach über den Kopf. Der Beschluss der Regierung, dass sie als anerkannte Asylberechtigte künftig „auf eigenen Beinen“ zu stehen hätten, zwang viele von ihnen, ihre Unterkünfte zu verlassen. Manche davon sind nun mitten im Winter von Obdachlosigkeit betroffen.“
weiterlesen

Dieser Beitrag wurde unter Geflüchtete. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s