„Griechenland als Vertreter amerikanischer Interessen“

Tsipras zu Besuch bei Trump im Oktober 2017

Von Triantafillia Thiesing-Kostopoulou
„Die Erneuerung der Amtszeit des amerikanischen Botschafters in Griechenland G. Pyatt, (früher Ukraine) wie sie vom amerikanischen Außenministerium beschlossen wurde, kommt zu einem Zeitpunkt, in dem die Regierung Trump die Botschaft in Athen für die unmittelbare Zukunft mit einer komplexen Aufgabe betraut, deren wichtigste Aspekte im so genannten „Integrierten Bericht“ («Integrated Country Strategy») des US-Außenministeriums für Griechenland verzeichnet sind, ein Text, der kürzlich zur Veröffentlichung freigegeben wurde.
Demnach hat sich Griechenland während der Tsipras-Regierung zu einem engagierten „Partner beim Vorantreiben der US-Interessen innerhalb und außerhalb Griechenlands entwickelt„, und dass die griechische Regierung die Vertiefung der militärischen Zusammenarbeit unterstützt, indem sie „weitere Standorte außer der Bucht von Souda anbietet, um US-Militäroperationen in der Region zu unterstützen“.
„Greece is a committed partner in advancing U.S. interests in and beyond Greece via the U.S. Naval Support Activity at Souda Bay, Crete.“

Aber die US-Regierung sieht noch andere … Perspektiven für das Land. Z.B., dass der Verkauf von Hubschraubern des Typs «Kiowa Warrior» an Griechenland, „die griechischen Möglichkeiten erweitern und für Griechenland Perspektiven eröffnen wird, das regionale Zentrum für NATO-Hubschrauber zu werden“. Die Stationierungen in Stefanovikio und die Vorbereitungen für die Schaffung einer Helikopterbasis in Alexandroupolis, folgen genau diesen Planungen.

Die US-Botschaft übernimmt auch die Aufgabe „Investitionsmöglichkeiten für US-Unternehmen zu suchen, welche die Abhängigkeit der Region von Russland bezüglich des Energiebedarfs reduzieren wird und die Erfahrung der USA bei den erneuerbaren Energien nutzen wird“.

Das US-Außenministerium will unter Verwendung von NGOs und Massenmedien weiter daran arbeiten, den so genannten „Anti-Amerikanismus“ zu verringern: „Die griechischen Bürger sollen die Prioritäten der USA in der Region verstehen und die Zusammenarbeit mit den USA im Bereich der Sicherheit, die wirtschaftlichen Beziehungen und das politische Engagement unterstützen. Die griechischen NGOs und die Medien sollen in der Lage sein, von staatlichen Persönlichkeiten geschützte Fehlinformation zu bekämpfen, stellt er fest“. Gemessen an ihrer bisherigen Leistung, ist sicher, dass die … „linke“ SYRIZA Regierung in diesem Bereich noch viel mehr zu bieten hat.

Der ganze Bericht hier: https://www.state.gov/documents/organization/285035.pdf

Eine griechische Übersetzung hier: https://www.imerodromos.gr/ekthesi-steit-dipartment-gia-tin-ellada-sok-aristeris-kataischynis-kai-amerikanofrosynis/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Syriza-Regierung, USA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s