Es wird erwartet, „schon vor dem ersten Hauch eines Ultimatums einzuknicken“

Am 5. Juni 2015 stimmten 61,3 % von denen, die sich beteiligten, bei einem Referendum gegen die von der Troika aufgezwungenen Austeritätsmaßnahmen. Anlässlich des zweiten Jahrestages dieses Ereignisses teilen wir hier einen Beitrag von Yanis Varoufakis. Er schildert darin, mit welcher Selbstverständlichkeit „Europas tiefes Establishment“ von der Unterwerfung der Schuldenkolonien ausgeht. Leider hat sich die griechische Regierung (ohne Varoufakis) tatsächlich bereits am 13. Juni 2015 unterworfen. Aus: Griechenland hinter den Kulissen der EU,  Donnerstag, 6. Juli 2017.
„Erster Besuch von Jeroen Dijsselbloem bei Yanis Varoufakis nach dessen Amtseinführung als Finanzminister. Frühjahr 2015.
Auszug aus Varoufakis´ Buch “Adults in the room – my battle with Europe´s deep establishment.“
„Es gab nur drei Möglichkeiten für uns“, sagte ich. “Eine war ein drittes Rettungsprogramm, um das Scheitern des zweiten zu vertuschen, deren Zweck es war, das Scheitern des ersten zu vertuschen. Eine andere war der neue Deal für Griechenland, den ich vorgeschlagen habe: eine neue Art von Vereinbarung zwischen der EU, dem IWF und Griechenland, die auf der Umschuldung beruht, die unsere Abhängigkeit von neuen Schulden verringert und eine unwirksame Reformagenda durch eine ersetzt, die die Menschen in Griechenland ihr eigen nennen könnten. Die dritte Option war eine Sackgasse, die für beide Seiten nachteilig ist.“
„Du verstehst nicht“, sagte Jeroen zu mir, seine Stimme troff vor Herablassung. „Das aktuelle Programm muss fertig werden, oder es gibt nichts anderes!“  weiterlesen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Syriza-Regierung, Troika, Varoufakis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s