„Griechenland- ein Jahr nach dem OXI“

Veranstaltung vom 09.Juni im Allerweltshaus Köln
von Griechenland Solidarität Komitee Köln, Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW und Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW

Am 9. Juni gab es im Allerweltshaus Köln eine Aufklärung über die Folgen der diktatorischen Maßnahmen der „Troika“ und insbesondere der deutschen Regierung gegenüber Griechenland. Mehr als 50 Personen waren zu der Veranstaltung „Griechenland- ein Jahr nach dem OXI“ gekommen.

Die Ergebnisse der Experten- Politik sind ernüchternd, nein erschütternd.
Die sogenannten „Reformen“ haben Griechland ökonomisch fast völlig ruiniert.
Die linke griechische Regierung wurde jeder Chance einer Entwicklung der Gesellschaft beraubt, große Verarmung breitet sich bis tief in die Mittelschichten aus.

Unter diesen Umständen kann nicht davon ausgegangen werden, dass eine linke Syriza-Politik unter Alexis Tsipras die gelegentlich unverhältnismäßigen Erwartungen erfüllen könnte – mehr als kleinere Verbesserungen für diese oder jene Gruppe sind nicht erreichbar. Nach wie vor wird die Regierung unter massiven Druck gesetzt, Arbeits- und Tarifrechte zu zerschlagen.
Aus der Not heraus bilden sich alternative Strukturen, die Mut machen.
Hunderttausende Menschen sind mittlerweile in solchen lokalen Initiativen involviert.
Auch Streiks sind immer noch häufig: derzeit streiken die Hafenarbeiter bereits seit einigen Wochen und zeigen den Willen, sich zu wehren.

Im Video (oben): ein Zusammenschnitt mit wichtigen Passagen der Beiträge der Referenten Prof. em Dr. Skevos Papaioannou und Yannis Malamartinas

[übernommen von der Website des Griechenland Solidaritätskomitee Köln]

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktionen "ein Jahr Ochi-Referendum", Solidarische Ökonomie, Soligruppen, Syriza-Regierung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s