[Hamburg] Solidarität mit Griechenland – Was können wir tun? am 23. Juni

23.06.2015 (19:30 – 21:30) – Diskussion
Hamburg, Dorothee-Sölle-Haus, Königstraße 54
Veranstalter: DGB, kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt und RLS-Stiftung

Mit Michaela Rosenberger, Vorsitzende der Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten
Arne Heise Sozialökonom, Uni Hamburg
Theodoros Paraskevopoulos, Wirtschaftsberater, Syriza
Thomas Sablowski, Institut für Gesellschaftsanalyse, Rosa-Luxemburg-Stiftung
Moderation: Jörn Straehler-Pohl, freier Journalist
Grußwort: Georgios Arnaoutis, Generalkonsul Griechenlands in Hamburg

greecelogo_500pxAusgangspunkt des Abends ist die politische Erklärung: „Griechenland nach der Wahl – keine Gefahr, sondern eine Chance für Europa“, die von allen Gewerkschaftsvorsitzenden im DGB, und von Gewerkschaftsvorsitzenden anderer Länder unterzeichnet wurde. Darüber hinaus von zahlreichen Wissenschaftler/innen, Politiker/innen und Gewerkschafter/innen.

Folgende Fragen sollen diskutiert werden:

  • Wie ist die aktuelle Lage in Griechenland, vor welchen ökonomischen, sozialen und politischen Problemen steht das Land?
  • Welche Entwicklungsperspektive jenseits des Grexit gibt es für Griechenland und Europa in den nächsten Monaten und Jahren? Wie kann der Weg zu einer wirtschaftlichen und sozialen Perspektive für die Griech/innen aussehen?
  • Welche Unterstützung können Gewerkschaften, Organisationen und Privatpersonen hierzulande leisten und welche Erwartungen haben diejenigen in Griechenland, die für eine andere Entwicklungslogik eintreten, an die Gewerkschaften und Reformkräfte in Europa und in Deutschland?

http://hamburg.dgb.de/termine

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktionswoche Juni 2015, vergangene Veranstaltungen/Aktionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s